Haie bezwingen Eisbären und feiern dritten Sieg in Serie

DIENSTAG, 01. NOVEMBER 2022
Freuen sich über den dritten Sieg in Serie: Andreas Thuresson, Maxi Kammerer und Louis-Marc Aubry. (Foto: City-Press GmbH)

Nach zuletzt zwölf Niederlagen gegen die Eisbären Berlin haben die Haie mal wieder die Hauptstädter bezwungen. Mit 3:2 gewann unsere Mannschaft das Heimspiel gegen die Eisbären.

Mit nun drei Siegen in Serie gehen die Haie am Freitag ins nächste Heimspiel. Dann sind ab 19:30 Uhr die Adler Mannheim in der LANXESS arena zu Gast.

Nach der frühen Führung der Eisbären in Überzahl, konnten die Haie drei Minuten später durch Andreas Thuresson ausgleichen. Kurz darauf hatten die Kölner Pech als ein Schuss von Bast nur das Außennetz traf. Mehr Pech hatte anschließend Mirko Pantkowski. Dem Haie-Schlussmann rutschte ein langer Pass unglücklicher über den Schoner. Aber auch darauf hatte der KEC an diesem Abend eine Antwort. Maxi Kammerer traf in doppelter Überzahl zum erneuten Ausgleich.

Mit diesem Spielstand ging es auch in den zweiten Abschnitt. In der 24. Minute verhinderte Haie-Goalie Pantkowski mit einer Doppelparade einen erneuten Rückstand. So waren es die Haie, die gut eine Minute vor der zweiten Drittelsirene erstmals in Führung gehen konnten. Nach sehenswerter Kombination über Thuresson und Austin traf Nick Bailen per Direktabnahme am langen Pfosten zum 3:2.

Dieses Ergebnis sollte auch bis zum Spielende bestehen bleiben. Denn die Haie standen defensiv souverän und konnten die Angriffe der Berliner gut verteidigen. In der 48. Minute hatten die Kölner Pech, als ein Kammerer Schuss nur den Pfosten traf. In den letzten Minuten agierten die Eisbären dann teilweise mit zwei Mann mehr auf dem Eis. Aber die Haie-Defensive ließ an diesem Abend keinen weiteren Treffer mehr zu.

TORE:

0:1 Noebels (Clark, Grenier) 8. Minute; 1:1 Thuresson (Aubry, Kammerer) 11. Minute; 1:2 Roßmy 15. Minute; 2:2 Kammerer (Bailen, Thuresson) 17. Minute; 3:2 Bailen (Thuresson, Austin) 39. Minute;

HIGHLIGHTS & FAKTEN:

  • Negativserie beendet: Erstmals seit dem 6. März 2020 haben die Haie wieder ein Spiel gegen die Eisbären gewonnen. Unsere Mannschaft beendete damit eine Serie von zwölf Spielen ohne Sieg gegen die Hauptstädter.

  • Comeback & Drei-Punkte-Spiel: Haie-Stürmer Andreas Thuresson feierte nach drei Spielen Pause sein Comback. Und das in eindrucksvoller Manier. Der Schwede war an allen drei Haie-Toren direkt beteiligt.

  • Drei in Serie: Erstmals in dieser Saison haben die Haie drei Spiele in Serie gewinnen können.

  • Choreo: Vor dem Spiel zeigten die Haie-Fans von „Inferno della Nord“ eine beeindruckende Choreografie zu ihrem 21. Geburtstag.

STIMMEN:

Im Endeffekt war es ein verdienter Sieg. Wir haben die letzten Spiele gegen Berlin nicht so gut ausgesehen, deswegen war es heute umso wichtiger. Es war ein extrem knappes Spiel, aber wir haben viele Sachen richtig gemacht und wurden dafür belohnt.

MAXI KAMMERER

Ich muss den Jungs ein riesen Kompliment machen, sie haben gekämpft und eine gute Struktur im Spiel gehabt. Den amtierenden Meister schlägst du nur, mit einer guten Mannschaftsleistung und wenn du ein besonderes Spiel machst.

UWE KRUPP