Zum Inhalt springen

Haie besiegen Deutschen Meister mit 6:2

DONNERSTAG, 09. OKTOBER 2003

Der KEC hat sein Auswärtsspiel bei den Krefeld Pinguinen mit 6:2 gewonnen. Durch den Erfolg beim Deutschen Meister verbesserten sich die Haie in der Tabelle auf Platz 7.


Vor 3.710 Zuschauern in der Rheinlandhalle gingen die Haie früh im Powerplay in Führung. Einen Schuss von Lewandowski fälschte ein Krefelder ins eigene Tor (3.). Yake schaffte zwar – ebenfalls in Überzahl – den Ausgleich für den KEV (15.), doch nach Pascos erneutem Führungstreffer für Köln kurz vor der ersten Sirene (20.), gab der KEC den Vorsprung nicht mehr aus der Hand.


Zwei Powerplay-Treffer von Hicks im Mitteldrittel (34., 36.) ließen das Ergebnis bereits nach 40 Minuten deutlich erscheinen.


Dem 2:4-Anschlusstreffer durch Bertrand (48.) ließ nur 48 Sekunden später Morczinietz die Entscheidung folgen (48.). Elick machte das halbe Dutzend voll und besorgte den 6:2 Endstand (50.)


Am Sonntag empfangen die Haie den ERC Ingolstadt in der Kölnarena (14.30 Uhr).