"Haende zum Himmel"-Party in der Koelnarena

DONNERSTAG, 03. FEBRUAR 2000

Bei den Fans der Kölner Haie ist er schon seit Saisonbeginn der Kult-Hit. mittlerweile gehört er zum festen Repertoire in fast allen deutschen Stadien: der Stimmungs-Song „Hände zum Himmel“ von den „Kolibris“. Am Freitagabend (4.Februar) gastiert die Kölner Gruppe in der Kölnarena, wird vor Beginn des Haie-Heimspiels gegen die Kassel Huskies mit der „Hände zum Himmel“-Party die Stimmung anheizen.
Am Freitag beginnt auch der Verkauf der limitierten CD-Auflage: „Kolibris und Kölner Haie präsentieren: Hände zum Himmel“. Ab Montag, 7.Februar, ist die CD zum Stückpreis von DM 15.- im Fan-Shop im Eisstadion an der Lentstraße erhältlich.

Jung-Haie laden Jugendliche der Kinderkrebsstation ein

Der Nachwuchs der Kölner Haie hat im Rahmen der Kooperation zwischen dem KEC und dem Förderverein krebskranker Kinder e.V. Köln zum morgigen Heimspiel gegen Kassel eine Gruppe Jugendlicher von der Kinderkrebsstation der Universitätsklinik zu Köln eingeladen. Die etwa 15 Gäste werden von den Jung-Haien vor dem Spiel vor der Kölnarena in Empfang genommen und während der Partie von den Nachwuchs-Eishockeyspielern betreut. Um den Gästen zusätzlich mit selbst erstanden Fan-Artikeln eine Freude machen zu können, haben die Jung-Haie im vergangenen Dezember sogar auf ihre eigene Weihnachtsfeier verzichtet. Beim Haie-Heimspiel gegen die Starbulls Rosenheim (12.März, 15.00 Uhr, Kölnarena) wird die Aktion mit einer weiteren Gruppe wiederholt.

Sonderzug hat Rekordlänge

Über 800 Haie-Fans werden am kommenden Samstag von Köln aus per Sonderzug zum Auswärtsspiel bei den Eisbären Berlin (Sonntag, 6.Februar, 15:00 Uhr) starten. Mit 14 Waggons ist dieser Sonderzug der bisher längste in der Historie der vom KEC organisierten und durchgeführten Sonderzugfahrten. Abfahrt des Berlin-Zuges ist am Samstag um 06:35 Uhr ab Köln Hbf., Rückkehr ist am Montagfrüh um 02:12 Uhr.