Geschichte der Haiscorer-Köln

FREITAG, 14. FEBRUAR 2003

ENSTEHUNG :


Das man beim Sport auch neue Leute kennenlernen kann, ist wohl bekannt.


So „fanden“ sich im November 2000 einige von uns nach einem Spiel im Henkelmänchen. Heute  leben wir verstreut von Köln über Brühl und Dattenberg, nach Aachen bis ins tiefste Bayern (Waldkraiburg und Garmisch-Partenkirchen) und so kann man wirklich von gesucht und gefunden sprechen.


Wir beschlossen schnell uns beim nächsten Spiel wieder zu treffen.



Nach gemeinsam erlebten Siegen und Niederlagen entstand Weihnachten 2000 die Idee sich als offizieller Fanclub zu organisieren.


Am 14.01.2001 war dann alles beschlossene Sache und unsere Mitgliederzahl


Hat sich von damals 13 auf heute 26 (+ 5 Ehrenmitglieder) erhöht.


Neben den gemeinsamen Treffen bei den Haien, gibt es auch ausreichend Gelegenheit zu anderen privaten Aktivitäten.



Saison 00/01:


Unsere erste Amtshandlung war die Fanclub-Fahne !! Welche wir noch in der laufenden Saison eingeweiht haben und welche heute sicherlich jedem bekannt ist. Bereits in dieser Saison waren die Haiscorer sehr Auswärtsfahrtenjeck, führten dieser jedoch immer nur per PKW oder organisierten Bustouren durch. Leider mußten wir uns auch die Enttäuschung in Hannover live mit ansehen, als sich die Meister Träume bereits in Luft auflösten.


Höhepunkt des frischen Fanclubs in dieser Saison war die ABSCHIEDSPARTY für Peppi und Lupo im Haus Unkelbach nach Saisonende am 22.04.01. Bei diesem Anlaß knüpften wir enge private Kontakte und konnten kurze Zeit später unsere ersten Ehrenmitglieder ( Fam. Heiß) begrüßen.


Sommerpause 2001:


Beim Fanclub -Treffen zum Saisonabschluß 2000 / 2001 mit Peppi Heiß und Andy Lupzig am 22.04.01 erhielten die „Haiscorer“ eine Einladung von Peppi nach Garmisch – Partenkirchen, der man 3 Monate später gerne nachkam. So begaben sich dann am 28.07.01 (1.30 Uhr) 16 Fanclubmitglieder auf einen „Kurztrip“ nach Garmisch. Nach einer feucht – fröhlichen Busfahrt endlich am Zielort angekommen, standen nach einem kurzem Abstecher ins Alpspitz – Freibad schon der Biergartentreff mit Peppi und Familie im Garmischer Dorint Hotel an. Dieser Abend wurde für alle zu einem unvergeßlichen Erlebnis. Als zum Abschied ein vielstimmiges „Bye Bye My Love“ gesungen wurde, das der gesamte Biergarten verstummte, zeigte sich sehr deutlich, wie „Kölsch“ Peppi’s Herz auch in Bayern noch schlägt…..!!! Sonntags hatten wir noch das Vergnügen Peppi in Aktion auf dem Eis zu erleben und er zeigte das man auch auf Garmischer Eis tanzen kann.


Saison 01 / 02 :


Auch in dieser Saison war unser Auswärtsfahrtendrang wieder sehr hoch, wir erlebten die Haie live in Kassel, in der neuen Arena Hannover, Iserlohn, Krefeld, Mannheim, Frankfurt, der verbotenen Stadt, und auch Schwenningen. Diese Touren jedoch immer noch meistens mit eigenem PKW . In den Play-Off`s war ein Teil sogar so Jeck und besuchte jedes Spiel der Haie – auch wenn es dann mit dem Flugzeug sein mußte, um es pünktlich zu Spielbeginn zu schaffen.


Höhepunkt 1 im November: Das Abschiedsspiel von Peppi – denn nachdem unsere Mädels ihre Tränen getrocknet hatten, erwartete uns noch die Ehre an Peppi’s offizieller Abschiedsgala im Dorint Hotel teilzunehmen . Und wir wären keine Haiscorer, wenn wir dies nicht bis zum letzten Moment genossen hätten.


Höhepunkt 2 im April: Die Meisterschaft der Kölner Haie, mit der keiner 4 Wochen zuvor gerechnet hätte. Auch diesmal waren wir natürlich live dabei und haben jeden Moment des Glücks in vollen Zügen ausgekostet.


Sommerpause 2002:


Während unseres alljährlichen Sommerfestes entstand nun die Idee unsere Auswärtsfahrten endlich mal richtig zu organisieren. Gesagt-Getan : Es wurde geplant, telefoniert und organisiert. Und am Ende der Sommerpause stand fest- die Haiscorer organisieren Bustouren zu Auswärtsspielen der Haie.


Saison 02/03


Da mehrere Köpfe besser und effektiver denken können als einer allein, entstand sofort ab Saison (Kölnarena-Cup)


Die Interessengemeinschaft HAIE-FAN-TOURS. Unter diesem Namen führen wir seitdem zu fast allen Auswärtsspielen Bustouren durch.



    Zuwachs bekam unser Fanclub in der Zwischenzeit natürlich auch: neben neuen Mitgliedern haben wir seit unserer Weihnachtsfeier (natürlich in unserer Haimstätte “ BEIM LUTZ”) ein neues Ehrenmitglied. Wir freuen uns sehr, das Willi Kühlem das Angebot angenommen hat, mit dem auch unsere anderen Ehrenmitglieder gut leben können Im Januar beschlossen die Haiscorer-Köln, daß sie nun endlich auch offiziell werden wollen und beantragten die Eintragung zum e.V.


... es geht bestimmt noch weiter !!!


Näher Kennenlernen könnt Ihr uns in der Kölnarena im Stehplatzbereich Nord, in unserer Haimstätte ”Beim Lutz“ in Köln – Deutz vor und nach Haimspielen, bei unseren Auswärtsfahrten oder online unter www.haiscorer-koeln.de/home.htm


In diesem Sinne


Eure Haiscorer-Köln