Gerhard Brunner

DONNERSTAG, 01. MAI 2003

Sportlicher Manager


Gerhard Brunner kam in der Meistersaison 2002 zu den Kölner Haien. Er ist Sportmanager des KEC.


Der 53jährige wuchs – wie Haie-Trainer Hans Zach – in Bad Tölz auf. Beim dortigen EC begann Brunner seine Spieler-Laufbahn. Nach den Stationen Preussen Berlin, EHC 70 München und SG Nürnberg musste Brunner 1976 seine aktive Karriere aufgrund einer schweren Verletzung beenden.


Bereits als Nachwuchstrainer gelangen Gerhard Brunner anschließend beachtliche Erfolge. Unter anderem führte er die Jugend-Mannschaften des EC Bad Tölz (1984) sowie die der Düsseldorfer EG (1994) zum Deutschen Meistertitel.


Zudem arbeitete Brunner als Trainer in Miesbach, München, Klostersee und Peißenberg ehe er 1996 erstmals als Verantwortlicher einer Profimannschaft in der höchsten deutschen Spielklasse hinter der Bande stand.


In seinem ersten DEL-Jahr führte er die Kassel Huskies zur Vize-Meisterschaft und wurde zudem zum „Trainer des Jahres“ gewählt. Zwischen 1998 und 2000 sicherten sich die Starbulls Rosenheim Brunners Dienste. Anschließend kehrte er zur DEG zurück, die er als Head-Coach aus der 2. Liga in die Elite-Klasse zurückführte.