Fanfreundschaft zwischen "Young Blue Sharks" und dem Heilbronner Fanclub "Die Treuen"

DONNERSTAG, 24. JANUAR 2002

Alles fing damit an, daß wir eines Sonntags im Frühjahr 2000 Langeweile hatten. Da das nächste Eishockeyspiel in einem kleinen, von Bauern bewohnten Dorf nördlich von Köln statt fand, beschlossen ca. 8 Haie-Fans die Zivilisation zu verlassen und uns dorthin zu begeben, um die Heilbronner Falken zu unterstützen. Stellte sich nur die Frage wer die Heilbronner Falken eigentlich sind, denn richtig gehört hatte zuvor keiner was von denen. Kurz per Internet mit einigen Heilbronner verabredet, trafen wir uns vorm Stadion. Das Spiel selber ging zwar mit 5:1 verloren trotzdem machten die ca. 30 Heilbronner mit uns acht Kölnern mehr Stimmung als der Rest der Scheune, von denen man nur das Rollen der leeren Dosen hörte, in denen sie wohl eine Art Zaubertrank der Doofheit tranken. Wenn man was von den Düsseldorfern gehört hat, waren es eigentlich nur die uns bekannten Lieder gegen unsere schöne Stadt (dabei spielten wir ja gar nicht!!). Die Falken revanchierten sich daraufhin mit einem Besuch bei unserem ersten Finalspiel gegen München. Wobei Howie´s Auftritt auf dem Videowürfel unvergessen blieb!


In der neuen Saison reisten wir dann erstmals nach Heilbronn um deren Derby gegen Bietigheim (die im übrigen eine Freundschaft mit dem oben genannten Dorf haben) zu sehen. Und wir sahen ein tolles Spiel mit super Atmosphäre, das erst im 22. Penalty (!!!) für Heilbronn entschieden wurde. Nach dem Spiel wurde der Sieg und unsere Freundschaft noch in der „Laube“ (der Laden heißt wirklich so) gefeiert. Am nächsten Morgen reisten wir dann übermüdet aber glücklich heim. Gleich am Abend ging es dann in Köln mit unserer Weihnachtsfeier weiter, bei dem auch ca. 10 Falken zu Gast waren. Auch dieser Abend war so feucht-fröhlich, daß Howie (einige kennen ihn entkleidet vom Videowürfel der Arena) es sich mal wieder nicht nehmen ließ sich zu entkleiden. Der Abend wird wohl auch Bruno Zarillo und Steve Wilson langen in Erinnerung bleiben :).


Karneval erlebten die Schwaben dann bei uns einen richtigen Kulturschock. Nachdem sie Samstags den Bensberger Zug, bei dem wir als Fanclub mitgingen, und Sonntags unser Spiel in Oberhausen sahen, war doch der Rosenmontagszug wie jedes Jahr der Höhepunkt.


Nachdem unsere Saison jäh endete, begleiteten wir die Falken auf deren Play-Off Auswärtsspiel zu den Jadehaien aus Wilhelmshaven. Leider gewannen die Haie und führten die Serie somit mit 2:0. So sah es auch bei den Falken nach einer schnellen Play-Off auscheiden aus. Doch im Gegensatz zu den Haien können Falken Serien noch drehen und so gewannen die Falken noch mit 3:2. Wir hatten also doch noch die Chance ein Halbfinale zu sehen. Doch auch diesmal brachten wir den Falken kein Glück und so verloren die Falken die Serie diesmal leider mit 2:3. Im Sommer 2000 fuhren wir dann zum Heilbronner Stadionfest (der Vorstand der Heilbronner Falken lud uns so gar auf ein Bier ein). Nur einige Wochen später kamen dann die Heilbronner zu unserem Grillfest.


Es gab noch einige Treffen und Veranstalltungen, aber über alle was zu erzählen würde jeden Rahmen sprengen. Weitere schöne Treffen werden folgen und so hat sich über die 3 Jahre eine tolle Freundschaft entwickelt. Für mehr Infos über unsere Freundchaft, Heilbronn bzw. „Die Treuen“ geht auf:


www.youngbluesharks.de
www.hec-dietreuen.de
www.heilbronnner-falken.de