Europapokal! CHL-Countdown: Unser zweiter Gruppengegner Bílí Tygři Liberec

DIENSTAG, 12. AUGUST 2014

Hier Tickets für die Champions Hockey League sichern


In neun Tagen startet die Champions Hockey League in Köln! Am 21.08. tritt der KEC zuhause gegen den slowakischen Meister HC Košice an, schon zwei Tage später gastiert der tschechische Erstligist Bílí Tygři Liberec in der LANXESS arena (23.08.).


Die weißen Tiger aus Liberec sind im Norden Tschechiens zu Hause. Erst 2002 stiegen sie in die höchste Spielklasse ihres Landes, die tschechische Extraliga, auf. Seit 2004 schaffte der Club bis auf eine Ausnahme (2013) jedes Jahr die Teilnahme an den Playoffs. Seit ihrer Ligazugehörigkeit erreichte das Team, das seine Heimspiele in der 7.500 Zuschauer fassenden Tipsport Arena austrägt, fünf Mal das Halbfinale. Eine Endspielteilnahme blieb Liberec bislang aber verwehrt.


Die letzte Saison verlief für Bílí Tygři Liberec nicht nach Wunsch. Als Neunter der Hauptrunde mussten die Tiger gegen den Hauptrundenachten HC Vitkovice Steel in den Pre-Playoffs antreten. Liberec schied schnell nach zwei verlorenen Spielen aus und musste die Saison weit früher als geplant beenden.


Die lange Spielpause wurde in Liberec auch dafür genutzt, um den Kader für die neue Saison umzubauen. Für die Abwehr gelang der Clubleitung ein Transfercoup: Martin Skoula, Stanley Cup-Sieger von 2002 mit Colorado und 859-facher NHL-Spieler, wechselte vom KHL-Club Slovan Bratislava nach Liberec. Der 34-jährige erhielt zunächst einen Ein-Jahresvertrag und soll die Stütze der Tigerabwehr bilden.


Auch ein alter Bekannter kehrt mit den weißen Tigern nach Köln zurück. Martin Bartek (Bild, City Press GmbH), der von 2006 bis 2010 in Deutschland spielte und in seinem letzten DEL-Jahr für die Kölner Haien auf Torejagd gegangen war (21 Treffer), war in der letzten Saison der mit Abstand beste Torschütze seiner Mannschaft. Mit 28 Treffern für Liberec war er hinter Petr Ton von Sparta Prag zweibester Torjäger der Extraliga.


Auf eine wichtige Stütze muss Liberec in der Saison 2014/2015 jedoch verzichten. Kapitän Petr Nedvěd hat zu dieser Saison – im zarten Alter von 42 Jahren – seine Karriere beendet. Der 1.053-fache NHL-Spieler war in den letzten fünf (!) Spielzeiten Topscorer bei Liberec. Seine etwa 25 Minuten Eiszeit, die er zuletzt auf der Spielfläche absolvierte, unterstreichen seine Bedeutung. Der 44-jährige Trainer Pavel Hynek (mit Sparta Prag und HC Pardubice drei Mal tschechischer Meister) sprach nach Nedvěds Karriereende von einer „neuen Ära“.


Trotz der durchwachsenen letzten Saison will sich Tigermanager Ctibor Jech in der CHL nicht verstecken: „Wir wollen Europa überraschen und möchten natürlich in dieser ersten Champions Hockey League auch Erfolge vorweisen.“ Alles in allem sei man sehr zufrieden mit der Gruppenauslosung, auch wenn man mit Košice und Oulu gleich gegen zwei Meister und mit den Haien gegen einen Vize-Meister antreten müsse. Vor allem aber die Spiele gegen den slowakischen Meister HC Košice werden bereits vor der Saison in Tschechien mit Spannung erwartet. „Wir haben noch nie gegen Košice gespielt, aber es bringt für uns viele Erinnerungen zurück an die Zeit, als wir mit den Slowaken noch in einer Liga gespielt haben“, freut sich Jech.


Die Frage nach der Favoritenrolle in Gruppe A geht der Liberec-Manager pragmatisch an: „Finnland ist die stärkste Liga und Kärpät ist Meister. Und in der European Trophy sind wir schon öfters auf deutsche Teams getroffen und wissen daher, dass deutsche Mannschaften immer auf einem hohen Niveau spielen“, erläutert Jech seine Favoritensicht. Für Liberec ginge es in erster Linie darum, Anerkennung für die Stadt und den Club auf internationaler Ebene zu erlangen.


CHL-Countdown: Die Europapokalgeschichte des KEC! 


CHL-Countdown: Unser erster Gruppengegner HC Košice! 


Ticketinfos zur CHL in Köln:


Der KEC trifft in der CHL-Gruppenphase auf  Košice (SVK), Liberec (CZE)  und Oulu (FIN). Nachdem Haie-Fans mit Dauerkarte ein Vorkaufsrecht hatten, ist am am 07.07. der freie Verkauf der CHL-Tickets für die Heimspiele am 21.08., 23.08. und 07.09. gestartet. Karten sind dann über alle bekannten Kanäle erhältlich.


HIER gibt es Tickets! 


HIER Saalplan und Preise der CHL anklicken! 


Wie schon vor einigen Jahren erfolgreich bei einigen Pokalspielen praktiziert, wird bei den CHL-Gruppenspielen in der LANXESS arena nur der Unterrang geöffnet sein (keine freie Platzwahl).


Um den Appetit auf den neuen Wettbewerb weiter zu steigern, haben sich die Haie dazu entschieden, die Eintrittspreise im Vergleich zu den regulären DEL-Eintrittspreisen zu reduzieren. Zudem wurden die Preiskategorien teilweise zusammengefasst. So kosten beispielsweise reguläre Haupttribünen-Einzelkarten € 30,-, also € 14,- weniger als sonst, Sitzplätze in den „Eckblöcken“ € 22,- statt € 32,-.*


Für Fans mit Haie-Dauerkarte 2014/2015 ist die Champions Hockey League besonders attraktiv! Jeder Fan mit Saisonticket 14/15 kann ein „Mini-Abo“ erwerben (auch nach Ablauf des Vorkaufsrechts, ausschließlich im Haie-Shop erhältlich!). Hierin sind alle drei Gruppenspiele zum Preis von zweien enthalten! Beispiel: Alle drei CHL-Gruppenspiele kosten für einen Sitzplatz in einem der „Eckblöcke“ im „Mini-Abo“ € 44,-., im Stehplatz z.B. € 30,-.*


Pro Dauerkarte kann ein (!) „Mini-Abo“ erworben werden. Aus technischen Gründen gibt es keine Stammplatz-Garantie. Fans mit Dauerkarte können (falls verfügbar) natürlich gerne ihren Stammplatz auswählen, aber auch Tickets (auch ihr persönliches „Mini-Abo“) für eine andere Kategorie wählen.


Es gibt wie gewohnt zwei Ermäßigungsstufen, so bezahlen jugendliche Fans mit Dauerkarte (bis 18 Jahre) für das „Mini-Abo“ gerade mal € 12,- (also umgerechnet € 4,- pro CHL-Spiel).*


Der Champions Hockey League-Spielplan der Kölner Haie:



  • 21.08. (DO),  19.30 Uhr:  Kölner Haie – HC Košice 
  • 23.08. (SA),  17.45 Uhr:  Kölner Haie – Bílí Tygři Liberec
  • 05.09. (FR),  18.30 Uhr:  Oulun Kärpät – Kölner Haie
  • 07.09. (SO),  17.45 Uhr:  Kölner Haie – Oulun Kärpät
  • 24.09. (MI),  17.30 Uhr:  Bílí Tygři Liberec – Kölner Haie
  • 08.10. (MI),  17.30 Uhr:  HC Kosice – Kölner Haie

*Bitte beachten, dass beim Kauf von CHL-Tickets die übliche Systemgebühr von € 2,- anfällt.