Erfolgsserie geht weiter - Haie siegen auch gegen Hannover und springen auf Platz 3

FREITAG, 18. NOVEMBER 2005

Die Haie bleiben auch nach ihrem Spiel am Sonntag in der Kölnarena „die Mannschaft der Stunde“ in der DEL. Durch einen 2:1 Sieg nach Penaltyschießen gegen die Hannover Scorpions hat der KEC mehrere Siegesserien ausgebaut. Der Erfolg gegen die Niedersachsen war bereits der achte in Folge, der siebte Heimsieg hintereinander und der dritte Penaltyerfolg in Serie. Durch die zwei gewonnenen Punkte verbessert sich der KEC auf Platz 3 der Tabelle.


Die 12.101 Zuschauer sahen ein Spiel, in dem die Haie zwar tonangebend waren, die Scorpions aber durch sehr gute Defensivarbeit um Torwart Kidd überzeugen konnten. Nach einem torlosen ersten Abschnitt sorgte Guolla für die erste Veränderung im Spielstand. Er traf zum 0:1 (32.). Hatten die Fans zuvor über eine halbe Stunde auf ein Tor gewartet, fiel das zweite nur 61 Sekunden später. Lüdemann traf im Nachschuss zum Ausgleich (33.).


Treffer fielen trotz guter Chancen – besonders für die Haie – im letzten Drittel keine mehr. Dies änderte sich im abschließenden Penaltyschießen: Nachdem Green, Dolak und Morczinietz KEC-Torwart Jonas zu überwinden wussten und die KEC-Spieler Lüdemann, Boos und Hospelt ebenfalls trafen, sorgte Adduono für die Entscheidung. Sein Tor bedeutete den Sieg.


Vor dem Spiel wurden die Haie-Spieler Thomas Greiss (September) und Ivan Ciernik (Oktober) geehrt. Sie waren zuvor vom Fachblatt „Eishockey News“ zum „Spieler des Monats“ ausgezeichnet worden.


Am Sonntag spielen die Haie in Augsburg (14.30 Uhr). Der KEC darf sich dabei auf viel Unterstützung freuen. Die Haie-Fans fahren per Sonderzug nach Augsburg.