Durchwachsener WM-Start für DEB-Team

MONTAG, 04. MAI 2015
Die deutsche Nationalmannschaft siegt gegen Frankreich und erlebt ein Debakel gegen Kanada
 
Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der 2015 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in Prag einen durchwachsenen Start hingelegt. Durch den 2:1-Sieg gegen Frankreich sicherte sich das Team von Bundestrainer Pat Cortina am Samstag vor 14.903 Zuschauern in der O2 Arena zum Auftakt die ersten Punkte beim diesjährigen WM-Turnier. Nürnbergs Patrick Reimer erlöste die deutsche Auswahl mit dem 2:1 59 Sekunden vor Ende im Powerplay.
 
Nur 24 Stunden später musste das DEB-Team am Sonntag vor 15:046 Zuschauern jedoch eine herbe Niederlage einstecken. Gegen WM-Topfavorit Kanada ging Deutschland mit 0:10 unter. 
 
„Wir müssen eine bessere Leistung zeigen, nicht nur im Vergleich zum Kanada-Spiel, sondern gegen jedes Team bei diesem Turnier. Es ist wie eine Best-of-Seven-Serie und jetzt steht es eins zu eins“, erklärte Bundestrainer Cortina nach dem Kanada-Spiel.
 
Am morgigen Dienstag steht schon der nächste Prüfstein auf dem Programm. Dann geht es für die Nationalmannschaft gegen die Schweiz (live ab 16 Uhr bei SPORT1).