Die Haie treffen wieder!

SONNTAG, 03. OKTOBER 1999

Na also, es geht doch! Zwei Tage nach der ärgerlichen 2:5-Niederlage gegen die Wild Wings zeigten sich die Haie heute wieder von ihrer Schokoladenseite. Mit 4:6 (1:1;2:1;1:4) konnte sich der KEC beim Vizemeister durchsetzen und ihre Ladehemmungen, zumindest auswärts, beilegen.

Die 4.100 Fans hatten gerade mal bis zur 2.Spielminute Zeit in Ruhe ihre Plätze zu finden, als sich auch schon Todd Hlushko und Vadim Shakhraichuk in die Haare bekamen. George Zajankala und Liam Garvey diskutierten die folgende Meinungsverschiedenheit so heftig aus, dass beide von Schiedsrichter Hellwig mit 5 Minuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe unter die Dusche geschickt wurden.

Die Haie nutzen die Unruhe besser als die Gastgeber und gingen in der 5.Spielminute durch Tomas Forslund (erster Saisontreffer) in Führung. Bis zum Ende des 2.Drittels konnte sich kein Team nennenswert absetzen, doch im letzten Spielabschnitt kamen die drei Minuten des KEC: Beim Spielstand von 3:2 für die Ice Tigers war es zunächst Sergio Momesso, der in seiner alten Wirkungsstätte ebenfalls zum ersten Torerfolg in dieser Saison kam. Nur 17 Sekunden später schoss Bruno Zarrillo die Haie mit 3:4 in Führung, und erneut nur knapp zwei Minuten danach traf Mario Doyon zum vorentscheidenden 3:5. Zwar kam Nürnberg durch Shakhraichuk noch einmal auf 4:5 heran, doch fünf Sekunden vor Schluss machte erneut Mario Doyon mit seinem Empty-Net Goal alles klar.

Die Haie sind damit auswärts weiterhin ungeschlagen, zumindest während der regulären Spielzeit, und stehen in der Tabelle auf dem 3.Platz hinter den Caps und Augsburg.