Sonntag, 20. Oktober 2019

Derby-Sieger: Haie schlagen Düsseldorf mit 4:1

  • Dritter Sieg in Folge: KEC zeigt gegen Düsseldorf eine ganz starke Teamleistung

  • 17.129 Zuschauer feiern die Kölner Haie nach verdientem Derby-Triumph

Bereits vor dem Spiel sorgen die Haie-Fans für echte Derby-Stimmung: Knapp 1.000 der treuesten von Ihnen treffen sich trotz strömenden Regens an der Domtreppe, um sich gemeinsam mit Gesängen auf das Spiel gegen die Düsseldorfer EG einzustimmen. Danach geht es per Fanmarsch – organisiert vom Fanprojekt und „Inferno della Nord“ – über die Hohenzollernbrücke zur LANXESS arena. Haie-Geschäftsführer Philipp Walter, der den Zug begleitet, zeigt sich beeindruckt: „Dieser gemeinsame Marsch verdeutlicht, dass Verein und Fans eng zusammenstehen. Eine wirklich tolle Aktion!“

Die spezielle Derby-Atmosphäre ist dann auch zu Beginn des ersten Drittels in der Halle zu spüren. Die Haie legen gleich gut los und setzen sich im Drittel der Düsseldorfer fest – dabei kommt Hanowski zu seiner ersten guten Chance (1.). Dann kontert die DEG mit Kammerer – doch Weitzmann pariert stark (5.). Den Haien gelingt es anschließend sofort wieder Druck auf das Düsseldorfer Tor auszuüben. Genoway zieht von der blauen Linie ab, doch Gäste-Goalie Mathias Niederberger kann abwehren (6.). Nach einem Konter der Haie hat Kindl die nächste Chance zur Führung (13.). In den letzten Minuten des ersten Abschnitts kommen beide Mannschaften immer wieder zum Abschluss, allerdings ohne, dass dabei Zählbares herauskommt. Und so geht es torlos in die erste Pause. Insgesamt ein starkes erstes Haie-Drittel mit mehr Spielanteilen auf Seiten der Heimmannschaft.

Im zweiten Abschnitt macht der KEC zunächst da weiter, wo er aufgehört hat – und erarbeitet sich erste Chancen. Als die DEG das erste Mal in Unterzahl spielt, ist die Halle sofort da – doch Hanowski scheitert mit einem Schlagschuss von der blauen Linie knapp (23.). Sieben Minuten später folgt die kalte Dusche für die Haie: Barta spielt hinter dem Tor der Kölner einen Pass in den Slot, den Nehring zum 1:0 für die DEG verwertet (30.). Doch die Haie wehren sich – und werden belohnt. Kurz vor Schluss des Drittels erobert Dumont die Scheibe, der steckt durch auf Akeson, der wiederum den durchstartenden Bast schickt. Dieser verwertet den starken Pass mit einem satten Schuss ins kurze Eck zum umjubelten 1:1-Ausgleich (40.). Für den KEC der perfekte Zeitpunkt, um das Momentum mit in die Kabine zu nehmen.

Im Schlussabschnitt sind es zunächst die Düsseldorfer, die mehr Druck ausüben. Doch Weitzmann, der im Haie-Tor erneut den verletzten Gustaf Wesslau vertritt, packt gegen Barta eine ganz starke Parade aus (46.). Zwei Minuten später nutzt Gagné einen schlechten DEG-Wechsel. Der Verteidiger sprintet plötzlich alleine aufs Tor zu und legt sich den Puck dann gekonnt auf die Rückhand – um zum 2:1 einzuschieben (48.). Und die Haie legen sofort nach: Nur drei Minuten später jagt Jakub Kindl die Scheibe mit einem Gewaltschuss von der blauen Linie zum 3:1 in die Maschen (51.). Kurz vor Schluss überstehen die Haie dann noch eine Unterzahl – Sebastian Uvira netzt kurz vor der Sirene schließlich zum 4:1-Endstand ins leere Tor (60.). „Es war heute ein unbeschreibliches Gefühl. Dieses Derby werde ich so schnell nicht vergessen. Die Fans haben uns heute eine unglaubliche Energie geben – das war gut fürs Team“, bedankt sich Mike Stewart nach dem Spiel für die Unterstützung. „Wir haben heute hart gearbeitet und zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht.“ Für die Haie war es der erste "Heim-Dreier" in einem Derby seit dem 4. März 2016. Weiter geht’s für den KEC am Freitag, 25. Oktober (19:30 Uhr), mit dem Auswärtsspiel gegen den EHC Red Bull München.

Foto: City Press

Weitere Meldungen

Donnerstag, 14. November 2019

Haie wollen Siegesserie ausbauen

Mike Stewart fordert: „Schwenningen nicht auf die leichte Schulter nehmen!“ Im ersten...

Dienstag, 12. November 2019

Tickets für das Klassiker-Quartett

• 4 Heimspiele – ein Preis! • Top-Spiele gegen Mannheim und Düsseldorf...

Sonntag, 10. November 2019

Deutschland verliert mit 2:3 nach Verlängerung und wird Zweiter!

Colin Ugbekile mit erstem Scorerpunkt für die Nationalmannschaft Freitag erstes Haie-Spiel nach...

Samstag, 09. November 2019

3:4 nach Overtime: Deutschland unterliegt der Schweiz knapp

DEB-Team muss in der letzten Sekunde den entscheidenden Treffer hinnehmen Vier Haie...

Freitag, 08. November 2019

Deutschland Cup: DEB-Team bezwingt Russland

Dank einer starken Teamleistung gewinnt Deutschland sein Auftaktspiel mit 4:3 Freddie Tiffels...