Der siebte Streich! 5:2 gegen die Scorpions!

DIENSTAG, 02. OKTOBER 2012

Traumstart mit fünf Toren in 22 Minuten


Die Siegesserie der Haie nimmt kein Ende! Auch Spiel Nummer sieben der DEL-Saison 2012/2013 entschied der KEC für sich. Zu Hause gab es vor 12.865 ausgelassen feiernden Fans ein 5:2 über Hannover! Mit nun 19 Zählern führen die Haie weiterhin die Tabelle an.


Als die Zuschauer nach gerade mal 22 Minuten bereits den Stadionklassiker „Oh, wie ist das schön!“ anstimmten und die Welle durch die Arena schwappte, war klar, dass die Haie einen Traumstart in dieses Spiel hingelegt hatten. Sage und schreibe 5:0 führte der KEC zu Beginn des zweiten Drittels!


Schon mit ihrem ersten Überzahlspiel kamen die Haie zum Erfolg. Andreas Holmqvist traf zum 1:0 (3.). Wenige Augenblicke später jubelten die KEC-Fans erneut, doch das vermeintliche 2:0 wurde wegen überharten Einsatzes von Alex Weiß gegen Torwart Dimitri Pätzold nicht anerkannt. Das spornte den extrem lauf- und spielfreudigen KEC nur noch mehr an: Chris Minard stocherte den Puck wenig später über die Linie, nachdem Nathan Robinson kurz zuvor noch gescheitert war (8.). Der Treffer zum 2:0 wurde nach Studium der Videobilder gegeben. Der Torhunger der Haie war aber noch lange nicht gestillt. Nach feinem Zuspiel Robinsons hielt Minard die Kelle rein: 3:0 (12.). Auch eine Auszeit der Scorpions mochte den Hannoveranern nicht zu helfen. Felix Schütz schickte Philip Gogulla auf die Reise, der den Puck unhaltbar verwandeln konnte (14.). Danach war für Goalie Pätzold der Abend beendet.


Doch seinem Nachfolger Maximilian Englbrecht erging es zunächst kaum besser: Nach Wiederbeginn zog Schütz aus spitzem Winkel ab und vom Rücken des Torhüters prallte der Puck zum 5:0 ins Tor (22.).


Doch Hannover rappelte sich auf und da der KEC nun häufig auf der Strafbank landete, pirschten sich die Scorpions langsam wieder ran: Sascha Goc (28.) und Andreas Morczinietz (30.) verkürzten auf 5:2. Im letzten Drittel jedoch ließ Youri Ziffzer, der heute seinen ersten Saisoneinsatz für den KEC bestritt, keinen Treffer mehr zu.


„Unsere ersten 20 Minuten waren sehr, sehr gut“, sah Uwe Krupp den starken Beginn seiner Mannschaft als Schlüssel zum Sieg, „aber Hannover ist eine charakterstarke Mannschaft, die topfit ist. Sie kämpfen bis zur letzten Minute. Aber wir haben im letzten Drittel genug gemacht, um den Sieg zu verteidigen.“


Am Freitag spielen die Haie in Augsburg (19.30 Uhr).


Das sind die nächsten Haie-Heimspiele:



  • 09.10.12, 19.30 Uhr  (DI), Kölner Haie – EHC Red Bull München  
  • 19.10.12, 19.30 Uhr (FR), Kölner Haie – Adler Mannheim
  • 28.10.12, 17.45 Uhr (SO), Kölner Haie – Düsseldorfer EG

HIER Einzeltickets bestellen!!!