Zum Inhalt springen

Aufwärtstrend hält an: Haie schlagen Hannover mit 4:0

DIENSTAG, 30. SEPTEMBER 2008

Die Haie haben sich nach dem Erfolg am Freitag in Frankfurt auch in eigener Halle zurück gemeldet. Der KEC schlug am Dienstagabend die Hannover Scorpions in der LANXESS arena mit 4:0 und feierte damit den zweiten Sieg in Folge.


„Gegen Mannschaften von Hans Zach muss man Geduld haben, weil sie immer diszipliniert und gut defensiv spielen“, sagte Haie-Trainer Beddoes nach der Partie. Sein Team bewies die nötige Hartnäckigkeit.


Nach einem torlosen ersten Abschnitt drehte der KEC im Mitteldrittel auf. Zunächst mussten die Haie jedoch einige Frust-Momente überstehen. 88 Sekunden bei 5 gegen 3 reichten nicht zum ersten Tor, trotz bester Chancen durch Marcel Müller und Warriner (23.).


Dann hatte der KEC Glück, als Herperger den Pfosten traf (25.). „Da dachten wir wohl, es läuft jetzt für uns“, so Hannovers Trainer Zach nach dem Spiel, „aber es kam anders.“ Noch in der gleichen Minute setzte sich McLlwain auf dem linken Flügel durch. Seinen Schuss konnte Torwart Morczinietz nicht festhalten, was Adams zum 1:0 nutzen konnte (25.).


Die Haie kamen jetzt richtig in Schwung. Nach Gogullas Pass, der sich nach seiner Rückkehr aus Buffalo (er war um 7 Uhr in Düsseldorf gelandet) einen Einsatz gegen die Scorpions doch nicht nehmen ließ, eilte Kapitän McLlwain auf und davon und ließ Morczinietz mit einem trockenen Schuss ins linke Eck keine Chance: 2:0 (28.). Kurz mussten die Haie-Fans zittern, denn direkt danach verpasste Dzieduszicky freistehend den Anschluss (29.).


Dennoch waren es die Haie, die nun auch mit lange vermisstem Spielwitz die Partie beherrschten. Im Powerplay brachte erneut McLlwain nach starkem Zuspiel von Johnson den KEC endgültig auf die Siegerstraße (37.).


Auch im letzten Drittel geriet der Sieg der Haie nie ernsthaft in Gefahr. Auch eine 38sekündige doppelte Unterzahl überstand der KEC um den starken Torhüter Horneber (Beddoes: „Er hat ein spitzen Spiel gemacht.“), der seinen ersten shut-out feierte, schadlos. Als „Sahnehäubchen“ knallte Julien in Überzahl den Puck zum 4:0 unter die Latte (59.).


Am Freitag (Feiertag) empfangen die Haie den Tabellenführer Krefeld in der LANXESS arena. Spielbeginn ist 14.30 Uhr!


HIER gibt es Karten für die Haie-Heimspiele in der LANXESS arena!