Arne Greskowiak ist neuer Athletikcoach der Kölner Haie

FREITAG, 31. JULI 2015

Das Trainerteam um Headcoach Niklas Sundblad wurde erweitert

Ab sofort sorgt Arne Greskowiak bei den KEC-Profis durch seine Arbeit für mehr Beweglichkeit, Stabilität, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer und damit für eine Verbesserung der Effizienz und Leistung der Spieler. Greskowiak wurde am 28.07.1984 in Hannover geboren, wuchs in Köln auf und spielte dort leistungsmäßig Handball, ehe er als Sportsoldat bei den Hochgebirgsjägern der Bundeswehr in Bad Reichenhall diente. Seine sportwissenschaftliche und praktische Ausbildung absolvierte Greskowiak an der Deutschen Sporthochschule in Köln und machte sich 2011 mit seinem eigenen Leistungszentrum für Athletik- und Personal-Training selbstständig. Seither arbeitet er mit zahlreichen Individualsportlern und Mannschaften aus dem Spitzensport zusammen und doziert an der Deutschen Sporthochschule in Köln.

Damit stehen Haie-Cheftrainer Niklas Sundblad nun vier Assistenten zur Seite. „Wir wollten unseren Trainerstab vergrößern, um den Spielern nach den Spielen und den Trainingseinheiten noch mehr individuelles Feedback geben zu können. Zehn Augen sehen einfach mehr als vier. So können wir unsere Spieler noch besser betreuen und besser machen“, erklärt Sundblad.

Natürlich nehmen die Coaches innerhalb des Trainerteams unterschiedliche Rollen ein. „Franz Fritzmeier arbeitet mit den Stürmern und ist verantwortlich für den Bereich Scouting und die Spielbeobachtung. Petri Liimatainen ist verantwortlich für unsere Verteidiger. Als ehemaliger Abwehrspieler sieht er die Kleinigkeiten, die mir als ehemaligem Stürmer vielleicht nicht auf den ersten Blick auffallen. Jonas Forsberg ist weiterhin unser Torwarttrainer und arbeitet sehr intensiv mit den Goalies. Arne Greskowiak kümmert sich um die Athletik unseres Kaders. Er hat bereits in der vergangenen Saison für unser DNL-Team gearbeitet und dort einen sehr guten Job abgeliefert. Ich bin sehr zufrieden mit seiner Arbeit, er ist sehr fleißig, arbeitet intensiv mit der Mannschaft und bringt gute Stimmung in die Kabine“, so Sundblad, der als Headcoach alle Bereiche im Blick hat und sich um das Coaching und die Vorbereitung der Spiele kümmert, weiter. „Wir sind ein gutes Team und kennen uns alle sehr gut. Wir haben die gleiche Eishockey-Philosophie, können aber dennoch miteinander diskutieren und unsere Ideen einbringen.“