Mittwoch, 24. August 2016

Am Wochenende steigt der Köln Cup 2016 im Haie-Zentrum

Bei der zweiten Auflage des Köln Cups tritt der KEC gegen die Nationalmannschaft Japans und die Düsseldorfer EG an.

Am kommenden Wochenende ist es soweit. Dann treten die Kölner Haie erstmals auf eigenem Eis vor ihren Fans an. Beim Köln Cup 2016 stehen die Duelle mit der japanischen Nationalmannschaft (Freitag, 26.08.2016, 19:30 Uhr) und der Düsseldorfer EG (Sonntag, 28.08.2016, 14:30 Uhr) auf dem Programm. Am Samstag, 27.08.2016, 15:00 Uhr, messen sich zudem die DEG und Japan.

Für die beiden Spiele mit Kölner Beteiligung gibt es nur noch wenige Restkarten. Für die Partie DEG vs. Japan am Samstag sind noch ausreichend Tickets vorhanden. Erhältlich sind die Turnier-Tickets ausschließlich im Haie-Shop (Gummersbacher Str. 4, Köln-Deutz, DI-FR 12-19 Uhr, SA 10-16 Uhr). 

Die Preise: 
Einzelkarten 15 Euro // 12 Euro (Dauerkarten-Fans bzw. Ermäßigungsberechtigte)

Der Spielplan:
Freitag, 26.08.2016, 19:30 Uhr: Köln – Japan
Samstag, 27.08.2016, 15.00 Uhr: Japan – Düsseldorf
Sonntag, 28.08.2016, 14:30 Uhr: Köln – Düsseldorf

Der Modus:
Gespielt wird jeder gegen jeden. Ist der Spielstand nach 60 Minuten regulärer Spielzeit unentschieden, geht es in die fünfminütige Verlängerung. Gespielt wird drei gegen drei. Das erste Tor entscheidet (Sudden Death). Ist der Spielstand auch nach der Verlängerung unentschieden, gibt es ein Penaltyschießen, mit zunächst drei Schützen pro Team. Ist der Spielstand auch nach den ersten drei Schützen unentschieden, geht das Penaltyschießen im direkten Vergleich, ein Schütze pro Team, weiter, bis die Entscheidung gefallen ist.

​Der Sieger einen Spiels erhält drei Punkte, der Sieger nach Verlängerung/Penaltyschießen erhält zwei Punkte, der Verlierer nach Verlängerung/Penaltyschießen einen Punkt. Kriterien für den Tabellenrang sind nacheinander Punkte, der direkte Vergleich, Tordifferenz, geschossene Tore, Fairplay (wenigste Strafminuten im Turnier), Losentscheid.

Die Gegner:
Erster Gegner der Haie ist die japanische Nationalmannschaft. "Sicherlich ein exotischer Gegner, der aus sportlicher Sicht aber dennoch absolut Sinn macht", erklärt Haie-Sportdirektor Mark Mahon. Er muss es wissen, war er doch über ein Jahrzehnt in verschiedenen Funktionen für den japanischen Eishockeyverband tätig. "Die Japaner bereiten sich aktuell auf die Olympia-Qualifikation vor, wo sie unter anderem auch auf die deutsche Nationalmannschaft treffen werden. Am vergangenen Wochenende haben sie jeweils 1:3 gegen Augsburg und Straubing gespielt und in beiden Spielen den dritten Treffer ins leere Tor kassiert. Sie konnten gegen DEL-Teams also durchaus mithalten", so Mahon weiter. Herausragender Spieler der Japaner sei Torhüter Yutaka Fukufuji, der auf Nordamerika-Erfahrung in der ECHL, AHL und NHL zurückgreifen kann. Vier Mal stand der Goalie zwischen den Pfosten der Los Angeles Kings. Durch sein Kurzgastspiel bei den Eisbären Berlin in der vergangenen Saison ist Stürmer Shuhei Kuji DEL-Fans sicher noch bekannt. Er bildet mit Routinier Daisuke Obara (35 Jahre) und dem 23-jährigen Seiji Takahashi die Top-Reihe der Japaner. Kapitän Go Tanaka trägt das "C" seit vielen Jahren auf der Brust und absolvierte die Saison 2009/10 beim ESV Kaufbeuren in der 2. Bundesliga (47 Spiele/26 Scorerpunkte). Trainer der Japaner ist mit Greg Thomson ebenfalls ein bekanntes Gesicht aus der DEL. Der Deutsch-Kanadier stand elf Jahre für verschiedene DEL-Klubs hinter der Bande und absolvierte als Spieler u.a. zwei Saisons im Trikot der Frankfurt Lions. Haie-Sportdirektor Mahon freut sich bereits auf das Duell: "Japan spielt schnell, organisiert und diszipliniert und ist sicherlich nicht zu unterschätzen."

Drittes Team beim Köln-Cup 2016 ist die Düsseldorfer EG. Nach dem Duell der DEG mit Japan am Samstag, steigt am Sonntag damit schon in der Saisonvorbereitung das erste rheinische Derby der neuen Spielzeit. Das Team von Cheftrainer Christoph Kreutzer hat bereits sechs Testspiele absolviert und konnte vier Mal als Sieger vom Eis gehen. Am vergangenen Wochenende gewann die DEG nach Siegen gegen Herning (Dänemark) und Bozen (Italien) ein Turnier in Garmisch. Im Kader der Düsseldorfer stehen zur neuen Saison hauptsächlich deutsche Spieler. Dazu hat die DEG bislang sechs Kontingentspieler unter Vertrag, die alle schon in der letzten Saison das Düsseldorfer Trikot trugen. Neu im Team sind u.a. Daniel Weiß, Alexander Barta, Marco Nowak und Henry Haase. Spieler, die über reichlich DEL-Erfahrung verfügen. 

 

Weitere Meldungen

Montag, 03. Mai 2021

Kölner Haie verpflichten Stürmer Maximilian Kammerer

Die Kölner Haie haben Maximilian Kammerer unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Stürmer...

Sonntag, 02. Mai 2021

Para Eishockey-Nationalmannschaft bereitet sich in Köln auf B-WM vor

Die Para Eishockey-Nationalmannschaft war von Freitag bis Sonntag im Rahmen eines Leistungslehrgangs...

Mittwoch, 28. April 2021

Die Junghaie sagen Danke!

Im Rahmen der Aktion "Die Junghaie sind für mich…" mit unserem Partner...

Mittwoch, 28. April 2021

Vier Junghaie bestreiten U18-WM

Mit Kevin Niedenz, Robin van Calster, Pascal Steck und Sandro Mayr nominierte...

Montag, 26. April 2021

Neue Haie-Zugänge im DEB-Kader für Phase zwei der WM-Vorbereitung

Bundestrainer Toni Söderholm hat mit Moritz Müller und Frederik Tiffels zwei weitere...