6:1-Sieg gegen Capitals beendet Talfahrt der Haie

FREITAG, 04. JANUAR 2002

Die Haie haben sich nach zuletzt drei Niederlagen in Serie eindrucksvoll zurückgemeldet. Der KEC besiegte die Berlin Capitals in der Kölnarena mit 6:1.


„Wir haben unser Statement auf dem Eis abgegeben „, reagierte Trainer Lance Nethery auf die Kritik der letzten Tage. Sein Team ging vor 10.280 Zuschauern durch ein Powerplay-Tor von Miner in Führung (10.).


Den verdienten Vorsprung konnte der KEC im 2. Drittel weiter ausbauen: Millen (26.) und Bertrand (37.) erhöhten jeweils in Überzahl zum zwischenzeitlichen 3:0. Die Haie zeigten sich vorallem in der Abwehr stark verbessert, zudem hatte Torhüter Rogles einen sehr guten Tag erwischt.


Dem 4:0 durch Faust (45.) folgte der Ehrentreffer der Berliner durch Öberg in Überzahl (53.). Die Antwort der Haie ließ aber nicht lange auf sich warten: Millen (56.) und Hicks (59.) machten das halbe Dutzend voll.


„Wir haben in den letzten Tagen viel miteinander gesprochen – auch heute auf dem Eis. Das hat allen geholfen“, sagte Torwart Rogles nach dem 6:1 Sieg gegen die Capitals.


Am Sonntag spielen die Haie bei den Adlern in Mannheim (18.30 Uhr).