Dienstag, 19. Oktober 2021

232. rheinisches Derby geht an die DEG

Das erste große Derby der Saison geht an die DEG. Vor 11.400 Fans unterlagen die Kölner Haie dem rheinischen Rivalen aus Düsseldorf deutlich mit 1:6. Dabei begann der KEC mit vielen guten Chancen, scheiterte aber an DEG-Goalie Hendrik Hane. Die erste Strafe gegen die Haie nutzten die Rivalen gleich aus. Und mit Strafzeiten sollte es weitergehen. Innerhalb der letzten vier Minuten des ersten Drittels mussten gleich vier Kölner Spieler auf die Strafbank. Die Unterzahl-Formation des KEC präsentierte sich aber gut und hielt den Kasten sauber. Mit dem Mittelabschnitt sollte Düsseldorf dann aber wieder zum Zug kommen. Drei Gästetore taten zwar der starken Stimmung keinen Abbruch, stellten dafür aber die Weichen für den Derby-Abend. Auf Sebastian Uviras Anschlusstreffer im dritten Drittel (49.) antwortete die DEG mit zwei weiteren Toren und versiegelte so den 1:6-Endstand.

Tore: 0:1 Postel (Macaulay, Fischbuch) 7. Minute; 0:2 O´Donnell (Barta, Fischbuch) 22. Minute; 0:3 O´Donnell (Ehl, Macaulay) 27. Minute; 0:4 Nowak (Barta) 40. Minute; 1:4 Uvira (Olver, Kammerer) 49. Minute; 1:5 Proft (Ebner, Macaulay) 49. Minute; 1:6 Fischbuch (Macaulay, Proft) 53. Minute

Highlights und Fakten:

  • Erfolgreiches Comeback: Haie-Stürmer Mark Olver feierte gegen Düsseldorf sein Comeback nach viereinhalb Wochen verletzungsbedingter Pause und steuerte direkt einen Assist für seine Mannschaft bei
  • Besonderes Warm-Up: Die Trikots zum DEL WINTER GAME 2022 (hier erhältlich) wurden im Rahmen des Warm-Ups vor der Partie gegen die DEG präsentiert. Eingeleitet wurde das Warm-Up durch eine Gesangseinlage von "Kölle singt"-Frontmann Björn Heuser
  • Der Oktober bringt viele Derby-Tore: Der höchste Sieg des KEC gegen die DEG sowie das torreichste Spiel der beiden Mannschaften fand im Oktober 1997 bzw. im Oktober 2010 statt. Die höchste Niederlage Kölns gegen Düsseldorf liegt mit dem heutigen Spiel ebenfalls im Oktober

Stimmen:

Alex Oblinger: "Wir haben uns mehr erhofft und es tut uns leid für die Fans, dass wir heute keinen Sieg erzielen konnten. Wir hatten einen schlechten Tag und haben vielleicht mit zu viel Energie gespielt, sodass wir viele Strafen geholt haben und auf Messers Schneide getanzt sind. Wir müssen jetzt den Kopf hochnehmen und es in den nächsten Derbys besser machen."

Uwe Krupp: "Eine Derby-Niederlage ist immer schmerzhaft. Wir haben uns viel vorgenommen, das hat wahrscheinlich jeder zu Anfang des Spiels gesehen. Doch dann haben wir uns das Leben schwer gemacht. Die Kombination aus vielen Strafzeiten und einer effizienten DEG war schlecht. Wir haben uns immer wieder versucht ins Spiel reinzukämpfen, wurden aber jedes Mal aufgehalten. Die Jungs haben einige Sachen gut gemacht, aber gegen Düsseldorf muss mehr kommen."

Ausblick:

Die nächsten beiden Partien bestreiten die Haie-Profis am 22. und 28. Oktober (jeweils um 19:30 Uhr, live auf MagentaSport) auswärts gegen den ERC Ingolstadt. Das nächste Heimspiel der Haie ist das Halloween-Special gegen Krefeld am 31. Oktober um 17 Uhr. Tickets bekommt ihr wie immer auf www.haie-tickets.de.

 

Foto: Haie-Stürmer Alex Oblinger beim Heim-Derby gegen die DEG (City-Press GmbH)

Weitere Meldungen

Sonntag, 05. Dezember 2021

Siegesserie endet in Iserlohn

Nachdem die Haie die letzten sechs Spiele für sich entscheiden konnten, musste...

Samstag, 04. Dezember 2021

Die CGM bleibt Hauptsponsor

Premium-Partnerschaft besteht seit 10 Jahren CGM übernimmt Spielerpatenschaft für die Haie-Goalies eHealth-Unternehmen...

Samstag, 04. Dezember 2021

Haie wollen am Sonntag in Iserlohn ihre Punkteserie fortsetzen

Zwei Tage nach dem Heimsieg gegen die Nürnberg Ice Tigers geht es...

Freitag, 03. Dezember 2021

Sechster Sieg in Folge!

Die Haie setzen ihre Siegesserie fort. Mit dem 2:1 gegen die Nürnberg...

Donnerstag, 02. Dezember 2021

Wichtige Informationen zum kommenden Heimspiel – 5.000 Zuschauer am Freitag

Wir reagieren auf den Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz in Bezug auf die Ticketvergabe...