2:0-Sieg gegen Krefeld - Dienstag kommt der Tabellenführer

DONNERSTAG, 23. NOVEMBER 2006

Das passte: Genau an dem Abend, an dem Haie-Torwart Adam Hauser für seine Wahl zum „DEL-Spieler des Monats Oktober“ ausgezeichnet wurde, feierte er mit dem KEC sein erstes Spiel im Haie-Trikot ohne Gegentor. Der shut-out des US-Amerikaners war die Basis für den 2:0-Sieg der Haie am Donnerstagabend gegen die Krefeld Pinguine. Es war der neunte Heimsieg des KEC im zwölften Spiel in dieser Saison in der Kölnarena.


Obwohl im ersten Drittel keine Tore fielen, wurden den 10.236 Zuschauern viele sehenswerte Szenen präsentiert. Dabei vergaben vor allem die Haie, die zielstrebiger als die Gäste agierten, eine Reihe guter Möglichkeiten.


Auch im zweiten Abschnitt haderte der KEC mit der schlechten Chancenverwertung. Adams traf die Latte (26.) und bei Rudslätts Schuss klärte ein KEV-Verteidiger mit dem Schlittschuh auf der Linie (28.). Wenige Sekunden nach Gogullas Pfostentreffer war es dann aber soweit. Mit einem mächtigen Schlagschuss erzielte Marshall bei doppelter Überzahl das erlösende 1:0 für Köln (35.).


Mit einer Hinausstellung begann der Schlussabschnitt. Krefelds Drury erhielt nach einem Stockstich gegen Boos eine Spieldauerdisziplinarstrafe (42.). Die beste Chance in der anschließenden Phase hatten allerdings die Schwarz-Gelben, als Ex-Hai Alinc bei einem Alleingang an Torwart Hauser scheiterte. Dem Haie-Keeper stellte KEC-Trainer Mason nach dem Spiel erneut Bestnoten aus: „Er hat mal wieder eine Topleistung gebracht.“


Das Glück des Tüchtigen hatte Hauser allerdings in der 53. Minute, als Loyns den Pfosten traf.


Für die Entscheidung sorgte Kopitz, der nach einer schönen Kombination in Überzahl zum Endstand von 2:0 traf (59.).


Am Wochenende haben die Haie kein weiteres Spiel. Am Dienstag gastiert der Tabellenführer Ingolstadt in der Kölnarena (19.30 Uhr).