Freitag, 13. Dezember 2019

1:5 verloren – Haie-Serie reißt in Augsburg

  • Nach fünf Siegen in Folge geht der KEC erstmals wieder als Verlierer vom Eis

  • Am Sonntag wartet der ERC Ingolstadt in der LANXESS arena auf die Haie 

Im mit 6.179 Zuschauern ausverkauften Curt-Frenzel-Stadion erwartet die Kölner Haie beim Auswärtsspiel gegen die Augsburger Panther von der ersten Minute an eine hitzige Atmosphäre. "Die Zuschauer sind hier sehr impulsiv", weiß Haie-Chefcoach Mike Stewart, der von 2015-2019 die Augsburger als Chef trainierte und das Team entsprechend gut kennt. "Uns erwartet ein griffiger, unbequemer Gegner, der schnell umschalten kann", hatte der Coach vor der Partie gewarnt. Beide Teams zeigen sich vom erste Bully an extrem bissig und aggressiv im Forecheck. Vor allem die Panther bringen in den ersten Minuten der Partie die Scheibe immer wieder gefährlich vor das Kölner Tor. Der KEC ist jedoch die Mannschaft, die zuerst jubeln darf: Nach einem Scheibenverlust im eigenen Drittel schaltet Marcel Müller blitzschnell und umkurvt gekonnt Augsburg-Goalie Markus Keller – um die Scheibe neben dem Pfosten im Tor unterzubringen (4. Minute). Doch die beiden Hauptschiedsrichter entscheiden zunächst auf weiterspielen – um den Treffer nach Videobeweis dann korrekterweise doch noch zu geben. Die frühe 1:0-Führung aus Haie-Sicht. Allerdings zeigt sich  Augsburg wenig geschockt und schlägt binnen 66 Sekunden per Doppelschlag durch Scott Kosmachuk (1:1, 6. Minute) und Adam Payerl (2:1, 7. Minute) zu. Bitter für die Haie, die die Partie danach wieder häufiger in Richtung gegnerisches Drittel verlagern. Der Ausgleich will bis zur Drittelpause aber nicht mehr gelingen. Und so geht es für die Gäste mit einem knappen 1:2-Rückstand in die Kabine.

Augsburg legt nach
Zu Beginn des zweiten Abschnitts zeigen beide Teams weiter ihren aggressiven  Forecheck und bringen die Scheibe immer wieder schnell durch die neutrale Zone. Jon Matsumoto hat nach einem Solo die Chance zum Ausgleich auf dem Schläger – doch Keller hält (22.). Die Gastgeber wirken danach wieder etwas zielstrebiger – und schlagen kurz vor Ende ihres zweiten Powerplays des Abends erneut zu: Sahin Gill vollendet nach starkem Zuspiel zum 3:1 für die Gastgeber (28.). Die Haie kämpfen sich dannach zurück in die Partie. In ihrer ersten Überzahl prüft Kevin Gagné seinerseits zwei Mal den starken Keller (33.). Anschließend hat Augsburg die Chance auf 4:1 zu stellen, doch Weitzmann lenkt die Scheibe an den Pfosten (37.). Dann passiert nichts mehr. Um den Zweitore-Rückstand aufzuholen, müssten die Haie in einer sehr intensiven Partie im letzten Drittel nochmal alle Kräfte mobilisieren.

Haie kalt erwischt
Doch kaum sind beide Mannschaften wieder auf dem Eis, da schlagen die Augsburger Panther erneut zu. Payerl sorgt mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend für eine komfortable 4:1-Führung aus Sicht der Gastgeber (42.). Vier Minuten später gelingt Fraser mit einem feinen Schuss in den Winkel sogar noch das 5:1 (46.). Die Haie versuchen noch einmal alles – doch ein vermeintlicher Treffer von Jon Matsumoto wird wegen hohen Stocks nach Videobeweis zu Recht nicht anerkannt. Auf der anderen Seite zeigt sich Augsburg an diesem Abend physisch sehr präsent und äußerst effizient vor dem gegnerischen Tor. Und so müssen die Kölner Haie die zweite Niederlage aus den vergangenen zehn DEL-Partien hinnehmen. "Wir haben heute zu viele Chancen zugelassen und unsere eigenen nicht konsequent genutzt“, sagt Haie-Stürmer Lucas Dumont nach dem Spiel. "Heute waren wir teilweise einfach einen Schritt zu langsam."

Weiter geht's für die Haie mit dem Heimspiel am Sonntag, 15. Dezember (16:30 Uhr), gegen den ERC Ingolstadt. Tickets für die Partie in der LANXESS arena gibt's wie immer im Online-Ticketshop.

Foto: DEL-Photosharing

Weitere Meldungen

Freitag, 17. Januar 2020

2:3 gegen Augsburg: Haie-Comeback wird nicht belohnt

KEC zeigt nach 0:2-Rückstand Moral, bleibt aber ohne Punkt Jetzt warten zwei...

Donnerstag, 16. Januar 2020

Gegen Augsburg neue Serie starten

Am 38. Spieltag kommt’s zum dritten Duell mit den Panthern Mike Stewart:...

Mittwoch, 15. Januar 2020

Tolle Stimmung beim Dauerkarten-Fan-Tag

Mehr als 1.000 Dauerkarten-Fans feierten mit der Mannschaft zur Musik von Mo-Torres...

Dienstag, 14. Januar 2020

Vorverkaufsstart für die letzten Hauptrunden-Heimspiele!

An Karneval gegen Wolfsburg Hauptrundenabschluss gegen die Eisbären Es ist soweit: Ab...

Dienstag, 14. Januar 2020

Heute ist Dauerkarten-Fan-Tag!

Heute findet erstmals der "neue" Dauerkarten-Fan-Tag statt Autogrammstunde mit der ganzen Mannschaft...