Freitag, 08. April 2011

Jahreshauptversammlung, Neuwahlen und eine neue Amateurmannschaft beim KEC „Die Haie“ e.V.

Harmonisch, aber auch nicht ohne kritische Nachfragen, verlief am vergangenen Montag, den 04.04.2011, die Jahreshauptversammlung des KEC „Die Haie“ e.V. in der „Sportsbar“ der Kölnarena 2 vor über 50 stimmberechtigten Mitgliedern und weiteren Gästen. Der Jahresabschluss wurde von EC-Präsident Rainer Maedge, Verwaltungsratsvorsitzender Alexander Kirsch und Geschäftsführer Rodion Pauels genutzt, um zu resümieren, zu danken und vorauszublicken.

Allen weiteren Tagungspunkten des Abends vorangestellt, ehrten die Anwesenden den im vergangenen Jahr verstorbenen Ulrich Eckstein, welcher das Eishockey in Köln über viele Jahrzehnte positiv prägte.

In erster Linie bedeutete die diesjährige Jahreshauptversammlung den Abschluss einer Saison, welche für den KEC unter düsteren Vorzeichen begann, aber umso positiver gestaltet werden konnte. Dieses Ergebnis ist das Werk vieler engagierter Spielerinnen und Spieler, Trainern, Eltern, Ehrenämtlern und fördernden Vereinsmitgliedern, denen Maedge im Namen des Vereins ebenso dankte, wie der Profiabteilung der Kölner Haie, welche sich als starker Befürworter und Partner des Nachwuchses präsentierte.

Auch Rodion Pauels betonte die zufriedenstellenden sportlichen Leistungen aller Mannschaften, insbesondere vor dem Hintergrund der unsicheren Situation des Vereins zum Saisonbeginn. Umso positiver müssten die diversen Berufungen von KEC-Spieler in die DEB-Auswahlkader bewertet werden. Er wies darauf hin, dass die Vorteile der Kölner Nachwuchsarbeit, etwa die durchgängig verfügbare Eisfläche und das somit schon im Mai beginnende Training der Mannschaften, die vorbildhafte Zusammenarbeit mit den sportbetonten Kölner Schulen oder die Zusammenarbeit mit dem Oberligisten EV Duisburg und den Kölner Haien zukünftig weiter ausgebaut und stärker betont würden. Als aktuelles Beispiel für die positive Zusammenarbeit mit den Kölner Haien benannte Pauels eine Doppellösung für das Torhütertraining: Zu neuen Saison werden sich zwei Torwarttrainer um dieses spezifische Training im KEC kümmern. Einer der beiden Trainer wurde gemeinsam mit der GmbH aus dem Ausland verpflichtet.

Verwaltungsratsvorsitzender Alexander Kirsch berichtete von der Überwachungsfunktion des Verwaltungsrats und der guten Zusammenarbeit mit dem Vorstand. Seiner Bitte um Entlastung des Vorstandes kamen die Mitglieder einstimmig nach.

Auch der Satzungsänderung, welche eine Erweiterung des Vorstandes um einen Beisitzer auf nun sechs ermöglicht, wurde durch einstimmige Wahl entsprochen. Der Gedanke dieser Änderung liegt in dem Wunsch begründet, dass stets Raum für die Einbindung weiterer engagierter Personen in die Vorstandsarbeit vorhanden sein müsse.

Die Jahreshauptversammlung bedeutete auch den Abschluss einer Wahlperiode, welche insbesondere durch existenzielle wirtschaftliche Probleme gekennzeichnet war. Die Entwicklung während des letzten Jahres konnte jedoch die Konsolidierung fortsetzen und so die Weichen dafür stellen, dass der KEC zu Beginn der neuen Wahlperiode in ruhigeren Fahrwassern läuft und optimistisch in die Zukunft blickt. Stellvertretend für diese positive wirtschaftliche Entwicklung stehen eine fünfprozentige Steigerung der Mitgliederzahl des Vereins, die erfolgreiche Gewinnung von Sponsoren sowie die starke Solidarität der Fans der Kölner Haie mit der Nachwuchsarbeit des KEC.

Den Startpunkt der neuen Wahlperiode setzte die offene Wahl des Vereinsvorstandes und des Verwaltungsrats. Personelle Veränderungen wurden durch das Ausscheiden verdienter aus den Gremien notwendig. Für die Vorstandsarbeit kandidierten Thomas Eichin, Hans-Hubert Kessler und Bernd Meikis nicht mehr. Mit Martin Börschel, Wolfgang Breuer, Ortwin Gönner, Detlef Langemann und Volker Staufert verlor auch der Verwaltungsrat verdiente Mitglieder. Der Verein dankt ihnen allen herzlich für ihr langjähriges Engagement!

Die Mitglieder wählten die vorgeschlagene neue Besetzung der beiden Gremien für die nun laufende Wahlperiode einstimmig. Wiedergewählt wurde Präsident Rainer Maedge, der dem Vorstand um Vizepräsident Dominik Hamacher, Schatzmeister Markus Ulrich und den Beisitzern Jürgen Bergmann, René Guzmán Giechau, Michael Hohmann, Yves Netz und Peter Schönberger vorsitzt. Zudem wurde Ludwig Möltgen für die Vorstandsarbeit kooptiert. Er wird sich insbesondere umfassend um die Belange der neuen Seniorenmannschaft des KEC im Amateurbereich kümmern.

Der KEC „Die Haie“ e.V. ist froh, dass die genannten Personen für die Arbeit in den Vereinsgremien gewonnen werden konnten. Mit Christian Bonnen (Kreissparkasse Köln), Thomas Breuer (RheinEnergie Ag), Babak Geller (Geller Security), Helmut Haumann (RheinEnergie-Stiftungen), Peter Münch (Pandomus AG), Alois Palmer (ICS GmbH) Markus Schrick (Consultant) und Dr. Christoph Siemons (Stadtsparkasse Köln-Bonn) haben sich viele Vertreter aus der Wirtschaft und ebenso zum KEC bekannt, wie mit Martin Dörmann (MdB), Wolfgang Bosbach (MdB) und Manfred Wolf (MdR) auch weite Teile der politischen Landschaft. Ihre langjährige Arbeit im Verwaltungsrat setzen auch Alexander Kirsch und Prof. Dr. Rolf Bietmann fort.

Von besonderer Bedeutung für den KEC ist zudem, dass sich neben Peter Schönberger im Vorstand mit Jan Broer und Thomas Geldmacher auch im Verwaltungsrat Vertreter der Haie-Familie (Profiabteilung der Kölner Haie GmbH bzw. Traditionsmannschaft) engagieren.

Als „die Erfüllung eines Jugendtraumes“ bezeichnete Rainer Maedge weiter die Etablierung einer Seniorenmannschaft im Amateurbereich, welche in der kommenden Saison für den KEC in der NRW-Liga starten wird. Konzeptionell angelegt und gesichert ist zunächst ein Zeitraum von drei Jahren, eine dauerhafte Etablierung wird angestrebt. Obwohl die konkrete Saisonplanung noch nicht abgeschlossen sind und erst 16 Spieler für die Mannschaft gewonnen werden konnten, muss bereits an dieser Stelle dem enormen persönlichen Engagement Ludwig Möltgens gedankt werden, der entscheidend an der Realisierung beteiligt war. Austragungsort der Heimspiele der Amateurmannschaft wird die KölnArena 2 sein. Neben der Kooperation mit dem Oberligisten EV Duisburg und der DEL-Profiabteilung der Kölner Haie stellt das NRW-Team eine Abrundung des sportlichen Gesamtkonzepts des KEC „Die Haie“ e.V. dar. Der Verein möchte Herr Möltgen und alle Spieler, die zur kommenden Saison in den Kölner-Farben auflaufen werden, in der Haie-Familie willkommen heißen!

In weiteren konstituierenden Versammlungen von Vereinsvorstand und Verwaltungsrat sollen die einzelnen Funktionen der Mitglieder definiert werden. Der Vorstand möchte hierbei stärker einzelne Arbeitsfelder herausstellen, denen einzelne Vorstandsmitglieder vorstehen und für die sie als zentrale Ansprechpartner den KEC nach außen vertreten. Weiter betonte Präsident Maedge auch den Wunsch des KEC „Die Haie“ e.V., stärker in seiner Funktion als Stammverein als Bindeglied zwischen der eigenen Nachwuchsarbeit, der Profiabteilung, der Traditionsmannschaft aber auch den Cologne Brownies in der „Kölner Eishockeyfamilie“ zu wirken.

Mehr hier: www.haie-nachwuchs.de


 

Weitere Meldungen

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Haie treten beim Meister an

Der KEC ist am Freitag beim EHC Red Bull München zu Gast...

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Wichtige Fan-Infos für Sonntag

+++ Der Dauerkarten-Club öffnet am Sonntag erst um 16:00 Uhr +++ Spielzeugsammelaktion...

Dienstag, 11. Dezember 2018

DEL WINTER GAME 2019: Sportreporter Florian König wird Event-Moderator

Der 51-Jährige wird das umfangreiche Rahmenprogramm begleiten und den Unterhaltungswert auf ein...

Montag, 10. Dezember 2018

Die "jungen Wilden" zu Gast beim Fan-Stammtisch

Das Haie-Fan-Projekt informiert: Hannibal Weitzmann, Lucas Dumont und Mick Köhler“ sind zu...

Montag, 10. Dezember 2018

Berlin kommt am Sonntag: Schon über 10.000 Tickets weg!

Die Kölner Haie empfangen am kommenden Sonntag die Eisbären aus Berlin. Im...