Montag, 27. April 1998

Restzahlungen Sergej Berezin

Die Kölner Eishockey Gesellschaft "Die Haie" mbH wurde entgegen anderslautender Meldungen gerichtlich verpflichtet, an den ehemaligen Mitarbeiter Sergej Berezin eine Restzahlung von rund DM 60.000,00 brutto zu zahlen.
Der Stürmer hatte einen gültigen Vertrag bis zum 30.April 1997 und schloß in dieser Zeit einen Vertrag ab 1.Juli 1996 mit den Toronto Maple Leafs (NHL) ab. Gerade für diesen Fall des Vertragsbruches hatte die Kölner Eishockey Gesellschaft "Die Haie" mbH mit Berezin in seinem Arbeitsvertrag eine Vertragsstrafe vereinbart, welche das Gericht für unwirksam hielt.
Der Kölner Eishockey Gesellschaft "Die Haie" mbH fehlt diesbezüglich jegliches Verständnis für die Deutsche Rechtsprechung.

Weitere Meldungen

Dienstag, 17. April 2018

Sichtungscamp ein voller Erfolg

Zum vierten Mal in Folge präsentierte CBH Rechtsanwälte das jährliche KEC-Sichtungscamp, das...

Montag, 16. April 2018

Mo Müller stößt zum DEB-Team

Der Kölner Olympia-Held Mo Müller steht wie auch NHL-Star Leon Draisaitl ab...

Samstag, 14. April 2018

Jetzt Haie-Playoff-Gamer ersteigern!

Ab sofort sind beide Playoff-Gamer-Sätze der aktuellen Saison 2017/18 unterm Hammer. Wer...

Freitag, 13. April 2018

Haie nehmen Alexander Oblinger unter Vertrag

Stürmer Alexander Oblinger wechselt aus Straubing nach Köln. Alexander Oblinger wechselt zur...

Dienstag, 10. April 2018

Vertragsverlängerung: ETL bleibt Haie-Partner

Die ETL-Gruppe wird Co-Sponsor "Socks" des achtmaligen Deutschen Eishockey-Meisters Kölner Haie. Die...