Jubel DEB

Author: 
Tobias Müller
Mittwoch, 10. Mai 2017

Penalty-Sieg gegen die Slowakei

+++ Jubel nach Penalty-Krimi +++ Freitag gegen Dänemark +++

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der 2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft im eigenen Land ihr viertes Spiel vor 17.644 Zuschauern in der Kölner LANXESS arena mit 3:2 (0:1; 2:1; 0:0; 0:0; 1:0) nach Penaltyschießen gegen die Slowakei gewonnen. Am Freitag heißt der Gegner Dänemark (20.15 Uhr, live bei SPORT1).   

Erstmals musste Sturm seinen Kader im Turnierverlauf entscheidend umbauen. Für den gesperrten Patrick Hager und den verletzten Tobias Rieder war am Morgen David Wolf nachnominiert worden. Der Mannheimer gesellte sich an die Seite von Matthias Plachta und Gerrit Fauser.

Die Nationalmannschaft bestimmte zwar das Tempo, doch die Gäste machten den Treffer. Wie aus dem Nichts beförderte Tomas Matousek das Spielgerät volley an Keeper Thomas Greiss vorbei ins Netz. Danny aus den Birken rückte in der Folge ins deutsche Gehäuse, musste aber nach rund zwei Minuten im Mittelabschnitt das unglückliche 0:2 hinnehmen.

Deutschland antwortete mit wütenden Angriffen und wurde belohnt: Patrick Reimer und Yasin Ehliz sorgten für einen „Nürnberger Doppelschlag“ innerhalb von nur 27 Sekunden. Die Fans peitschten das Heimteam nun nach vorn, doch weder im letzten Drittel noch in der folgenden Overtime sollte ein weiterer Treffer fallen. Im Penaltyschießen hatte Deutschland das glücklichere Händchen. Dominik Kahun verwandelte treffsicher mit der Rückhand während Danny aus den Birken alle drei Schüsse parierte.

Nach einem freien Spieltag am Donnerstag steht am Freitag die nächste Partie gegen Dänemark auf dem Programm (20.15 Uhr, live bei SPORT1). Patrick Hager kann erst einen Tag später gegen Italien wieder in den Spielbetrieb eingreifen. 

Deutschland: Greiss (ab 9:23 aus den Birken) – Seidenberg, Müller; Reimer, Ehliz, Tiffels – Reul, Ehrhoff; Macek, Seidenberg, Kahun – Abeltshauser, Hördler; Plachta, Fauser, Wolf – Krueger; Kink, Fauser, Wolf.

Tore: 0:1 Tomas Matousek (9:23), 0:2 Libor Hudacek (21:58), 1:2 Patrick Reimer (36:11), 2:2 Yasin Ehliz (36:38)

Strafminuten:  Deutschland 4 - Slowakei 4

Foto: Tobias Müller

ANZEIGE

Weitere Meldungen

Dienstag, 21. November 2017

Kids on ice – der Schnuppertag beim KEC am 09.12.2017

Eishockey ausprobieren – Für Kinder von 5-9 Jahren – Haie-Profis mit dabei!...

Montag, 20. November 2017

Peter Draisaitl ist neuer Headcoach des KEC

Der Meisterstürmer von 1995 übernimmt ab sofort das Kommando hinter der Bande...

Montag, 20. November 2017

Cory Clouston ist nicht mehr Cheftrainer der Kölner Haie

Der KEC hat Cory Clouston mit sofortiger Wirkung von seinem Amt beurlaubt...

Sonntag, 19. November 2017

Haie unterliegen München klar

Der KEC musste sich am Sonntagabend dem EHC Red Bull München mit...

Samstag, 18. November 2017

Jetzt Pinktober-Jerseys ersteigern!

Die Auktionen der Pinktober-Gamer laufen! Drei, zwei, eins ... Deins! Die begehrten...