Jubel Jones

Author: 
City Press GmbH/Andreas Dick
Freitag, 13. Oktober 2017

Overtime-Sieg! Haie schlagen DEG im 216. Derby!

Die Kölner Haie schlagen die Düsseldorfer EG in der Verlängerung mit 3:2. 

In einem äußerst unterhaltsamen und am Ende dramatischen 216. rheinischen Derby vor 16.189 Zuschauern gelingt dem KEC der 107. Sieg über Düsseldorf. Shawn Lalonde, Ryan Jones und Kai Hospelt erziehlen die Haie-Treffer beim 3:2-Heimsieg.

„Wir hatten heute endlich wieder ein Heimspiel und mussten uns erst wieder an die Umgebung gewöhnen. Mit dem guten Start hat das aber gut geklappt. Unser eigenes Powerplay hat uns dann allerdings ein bisschen das Momentum genommen“, fasste Haie-Headcoach Cory Clouston die Partie zusammen. Aber: „Am Ende kann ich meiner Mannschaft sagen, dass wir genug getan haben, um das Spiel zu gewinnen.“

Direkt nach 12 Sekunden machte ein Hai ganz besonders deutlich, dass er heute unbedingt sein Tor machen wollte – Ryan Jones nämlich. Und er sollte sich schon bald belohnen. Aber der Reihe nach:

In einem intensiv, aber zu jedem Zeitpunkt fair geführten Spiel, waren es die Haie, die das Heft des Handelns in die Hand nahmen. Die DEG war hauptsächlich in der Defensive beschäftigt. Nach einem doppelten Doppelpass zwischen Justin Shugg und Felix Schütz stand am Ende einer traumhaften KombinationShawn Lalonde im Slot vollkommen blank und hatte keine Schwierigkeiten mehr, DEG-Keeper Dan Bakala zu überwinden (11.). Und nur zwei Minuten später war es dann Ryan Jones, der jubeln durfte. Einen Sulzer-Schuss von der blauen Linie fälschte er unhaltbar ab und erhöhte auf 2:0 (13.). Obwohl Düsseldorf auch das ein oder andere Mal vor Daniar Dshunussow auftauchte, hätten die Haie nach 20 Minuten schon höher führen können.

An den Spielanteilen ändert sich im Mittelabschnitt zunächst wenig. Die Haie spielten teilweise bei Gleichzahl wie in Überzahl, vergaßen aber das Toreschießen. Und so nutzten die Gäste eine ihrer Chancen. Zunächst konnte Dshunussow im eins gegen eins noch parieren. Wenige Sekunden später - bei einem Schuss von Alex Barta aus kurzer Distanz - war er dann aber machtlos (29.). Ein Tor wie ein Weckruf für die DEG, die plötzlich mitspielten und in der 35. Spielminute zum Ausgleich kamen. Nachdem sich Fredrik Eriksson nach dem Bullygewinn verletzte war es ausgerechnet Ex-Hai Eddy Lewandowski der per Rückhandschlenzer treffen konnte – 2:2.

Im Schlussabschnitt zeichnete sich schnell ab, dass dieses Derby keinen klaren Sieger mehr finden würde. Die Zweikämpfe wurden umkämpfter, echte Torchancen seltener und die Stimmung in der Arena immer besser. Die beste Torchance auf Kölner Seite hatte Lalonde, der von halbrechts zu zentral abschloss (46.). In der Folge wurde das Spiel hektischer und nickliger – Tore sollten aber keine mehr fallen, auch dank des stark aufspielenden Haie-Goalies Daniar Dshunussow, der für den Game-Winner Hospelt sogar der Spieler des Spiels war: „Dshuno ist der wahre Held heute Abend.“

Im drei gegen drei in der Overtime ging es naturgemäß auf und ab – den entscheidenden Treffer erzielte dann Kai Hospelt bei einem Zwei-auf-null-Konter, den er geschickt mit Ryan Jones ausspielte, obwohl Hospelt auf den letzten Querpass verzichtete (62.). „Der Torwart hat mir da die Lücke angeboten, aber wenn ich den nicht reinmache, bin ich natürlich der Depp der Nation; das ist klar“, kommentierte Hospelt anschließend die entscheidende Situation des Spiels.

Am Sonntag spielen die Haie auswärts bei den Schwenninger Wild Wings. Erstes Bully ist dann um 19:00 Uhr. Die Partie wird im HAIEstore übertragen.

Das nächste Heimspiel steigt am Freitag, 20.10.2017, gegen den ERC Ingolstadt (19:30 Uhr).

Jetzt Tickets sichern und die Haie live erleben.

Foto: Dietmar Clotten

ANZEIGE

Weitere Meldungen

Dienstag, 21. November 2017

Kids on ice – der Schnuppertag beim KEC am 09.12.2017

Eishockey ausprobieren – Für Kinder von 5-9 Jahren – Haie-Profis mit dabei!...

Montag, 20. November 2017

Peter Draisaitl ist neuer Headcoach des KEC

Der Meisterstürmer von 1995 übernimmt ab sofort das Kommando hinter der Bande...

Montag, 20. November 2017

Cory Clouston ist nicht mehr Cheftrainer der Kölner Haie

Der KEC hat Cory Clouston mit sofortiger Wirkung von seinem Amt beurlaubt...

Sonntag, 19. November 2017

Haie unterliegen München klar

Der KEC musste sich am Sonntagabend dem EHC Red Bull München mit...

Samstag, 18. November 2017

Jetzt Pinktober-Jerseys ersteigern!

Die Auktionen der Pinktober-Gamer laufen! Drei, zwei, eins ... Deins! Die begehrten...