Straubing Jubel

Author: 
Klaus Michels
Sonntag, 22. November 2015

KEC siegt in Straubing mit 4:3 nach Verlängerung.

Shawn Lalonde sorgt mit seinem Treffer für den 4:3-Overtimesieg der Kölner Haie bei den Straubing Tigers.

Am Ende durften die Haie doch noch jubeln. Shawn Lalonde nahm in der Verlängerung Maß und traf zum 4:3-Sieg des KEC in Straubing. Damit sicherten sich die Kölner Haie insgesamt fünf Punkte aus dem Auswärtswochenende.

Haie-Cheftrainer Niklas Sundblad wusste vor dem Spiel, dass Partien im Eisstadion am Pulverturm keine leichten Aufgaben sind. Und das sollte sich auch am Sonntagnachmittag bewahrheiten. Nach einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung der Haie, schafften die Gastgeber noch den Ausgleich. So musste die Entscheidung in der Overtime fallen – mit dem besseren Ende für den KEC.

Beide Mannschaften begannen das Spiel aggressiv und hart am Mann, konnten sich aber auch einige Torrchancen erarbeiten. Doch sowohl Gustaf Wesslau im Tor der Haie als auch Tigers-Goalie Dustin Strahlmeier waren zunächst nicht zu bezwingen. Zwei Mal musste der KEC sich in Unterzahl beweisen – und tat das überzeugend. Auch mit einem Mann mehr die Haie dann gut unterwegs und schließlich mit der Führung: In der 18. MInute ließ Alex Sulzer den Puck aus zentraler Position von der blauen Linie fliegen, Philip Gogulla hielt im Slot die Kelle rein und fälschte die Scheibe unhaltbar ab.

Im zweiten Drittel nahmen die Haie das Spiel zunächst in die Hand. Der KEC spielte mit deutlich erhöhtem Druck aufs Tor der Gastgeber. Mit Erfolg: In der 25. Minute trug Nick Latta die  Scheibe ins Angriffsdrittel, wurde nicht angegriffen und schlenzte den Puck ins Tor – 0:2. Zwei Minuten später dann wieder der KEC mit einem Mann mehr auf dem Eis und mit einer Kopie des ersten Treffers. Wieder zog Alex Sulzer ab, wieder fälschte Philip Gogulla ab – drin, 0:3 (27.). Dann bissen sich die Tigers zurück ins Spiel. Sean O'Connor traf aus dem Gewühl zum 1:3 (32.), Austin Madaisky mit einem strammen Schuss ins lange Eck zum Anschluss (33.). Nach dem Doppelschlag ging es rauf und runter. Beide Mannschaften suchten weiter den Weg zum Tor, Treffer fielen aber vorerst nicht.

Im Schlussdrittel gaben die Gastgeber dann den Ton an. Die Tigers erspielten sich ein Chancenplus und suchten aus nahezu jeder Situation den Abschluss. Dies zahlte sich in der 53. Minute aus: Blaine Down zog aus zentraler Position ab und traf zum Ausgleich. Straubing auch im Anschluss am Drücker. Die Haie kamen nur schwer zur Entfaltung, hielten dem Ansturm aber Stand. Es blieb beim Unentschieden nach der regulären Spielzeit.

In der Verlängerung dann wieder Möglichkeiten auf beiden Seiten. Shawn Lalonde verhalf den Haien in der vierten Minute der Overtime mit seinem umjubelten Siegtreffer schließlich zum Extrapunkt.

Am kommenden Freitag, 27.11.2015, steigt das 209. Derby gegen die Düsseldorfer EG in der LANXESS arena. Spielbeginn ist dann um 19:30 Uhr. Es sind bereits 15.000 Karten vergriffen. Noch gibt es Tickets in einigen Kategorien.

HIER gibt es Haie-Tickets.

Foto: Klaus Michels

ANZEIGE

Weitere Meldungen

Samstag, 18. November 2017

Jetzt Pinktober-Jerseys ersteigern!

Die Auktionen der Pinktober-Gamer laufen! Drei, zwei, eins ... Deins! Die begehrten...

Samstag, 18. November 2017

Am Sonntag kommt München! Jetzt Tickets sichern!

Die Kölner Haie empfangen am Sonntag den amtierenden Meister aus München in...

Freitag, 17. November 2017

KEC verliert wildes Spiel in Augsburg

Die Kölner Haie unterliegen bei den Augsburger Panthern mit 4:7. Kein guter...

Mittwoch, 15. November 2017

Haie-Sieg im rheinischen Duell mit dem KEV!

Die Kölner Haie bezwingen die Pinguine aus Krefeld mit 3:2. Blair Jones...

Mittwoch, 15. November 2017

Infos zu den verstärkten Sicherheitsmaßnahmen

Aufgrund zahlreicher Rückfragen zu den neuen Sicherheitsmaßnahmen beim Einlass zu Heimspielen der...