Turnbull Jubel

Author: 
City Press GmbH/Andreas Dick
Montag, 03. Oktober 2016

Kantersieg gegen Straubing!

Die Kölner Haie besiegen die Tigers aus Straubing klar mit 6:1. Ryan Jones trifft doppelt. Patrick Hager und Fredrik Eriksson jeweils mit vier Vorlagen.

"Wir wussten, dass wir heute besser auftreten mussten als am Freitag. Das ist uns vom Start weg gelungen, auch wenn wir uns erst ab dem zweiten Drittel belohnt haben", analysierte Haie-Headcoach Cory Clouston nach dem klaren 6:1-Sieg seiner Mannschaft gegen die Straubing Tigers am Montag-Nachmittag in der LANXESS arena.

Nach der Niederlage gegen Schwenningen am Freitag (2:4) wollte sich der KEC schnell rehabilitieren und begann gegen die Tigers mit hohem Druck auf das von Ex-Hai Dimitri Pätzold gehütetete Gäste-Tor. Doch zunächst zahlte sich der hohe Aufwand nicht aus. Im Gegenteil: Straubings Mike Hedden schloss in der 16. Minute einen Konter erfolgreich zur Gäste-Führung ab. Mit 0:1 aus Haie-Sicht ging es in die erste Pause.

Angesprochen, welche Worte er vor dem Mittelabschnitt an seine Mannschaft richtete, entgegnete Clouston nur: "Geduldig und fokussiert bleiben." Dass gelang seinem Team. Der Knoten platzte schließlich in der 22. Minute: Die Haie kombinierten durch das Angriffsdrittel. Dann fuhr Max Reinhart mit der Scheibe neben das Tor, um von dort per Rückhandschuss in die obere Ecke sehenswert einzunetzen – der verdiente Ausgleich zum 1:1. Jetzt hatten die Haie Blut geleckt. In der 28. Minute kam Reinhart mit viel Tempo über den linken Flügel und zog ab. Den Schuss konnte Tigers-Keeper Pätzold noch abwehren, nicht aber den Nachschuss von Travis Turnbull. Führung Haie, 2:1. Nur wenige Augenblicke später konnten die KEC-Fans erneut jubeln: Ryan Jones arbeitete in Überzahl im Slot, löste sich dann gekonnt von seinem Gegner, bekam den Pass und verwertete aus der Drehung – 3:1 (29.). Erneut mit einem Mann mehr auf dem Eis stach Philip Gogulla in der 38. Minute zu. Im Slot fälschte er eine Hereingabe von Patrick Hager, der wie Frerdrik Eriksson gegen Straubing insgesamt vier Treffer vorbereitete, über die Linie zum 4:1 ab.

Auch im Schlussdrittel blieb der KEC über weite Strecken dominant und legte weitere Treffer nach. Von der Strafbank kommend, lief Corey Potter in einen Konter der Haie, wurde von Hager mustergültig bedient und schob zum 5:1 ein (53.). Ryan Jones sorgte mit seinem zweiten Powerplay-Tor des Spiels für den 6:1-Endstand (56.).

Am kommenden Freitag treten die Haie bei den Eisbären Berlin an (19:30 Uhr). Das nächste Heimspiel steigt am kommenden Sonntag, 09.10.2016, gegen die Iserlohn Roosters (19:00 Uhr).

Tickets auf www.haie.de.

Foto: City Press GmbH/Andreas Dick

 

ANZEIGE

Weitere Meldungen

Dienstag, 16. Januar 2018

Olympische Haie!

Mit Christian Ehrhoff, Moritz Müller, Felix Schütz und Justin Peters vertreten vier...

Montag, 15. Januar 2018

Trainingseinheiten mit dem KEV während der Olympia-Pause

Während der Olympia-Pause werden die Kölner Haie und die Krefeld Pinguine zwei...

Sonntag, 14. Januar 2018

3:1 in Augsburg! Haie jubeln mit 800 KEC-Fans!

Vor den Augen eines bis zum letzten Platz gefüllten Gästeblocks gelingt dem...

Samstag, 13. Januar 2018

DNL: Top-Spiel-Wochenende gegen Mannheim

Am Wochenende empfängt unsere DNL-Mannschaft die Jungadler Mannheim zum Top-Spiel Wochenende im...

Donnerstag, 11. Januar 2018

Heimniederlage gegen Krefeld – 41 Sekunden fehlen zum Sieg

Nach einem Start nach Maß verpassen die Haie nachzulegen und unterliegen den...