Berlin Latta jubel

Author: 
City Press GmbH
Freitag, 15. Dezember 2017

Haie siegen beim Tabellenführer!

Die Kölner Haie schlagen die Eisbären Berlin in der Hauptstadt mit 5:3. 

Guter Start ins Wochenende für das Team von Peter Draisaitl. Der KEC gewann mit 5:3 bei Tabellenführer Eisbären Berlin und nahm drei Punkte mit zurück in die Domstadt. 

Über weiter Strecken des ersten Drittels erspielten sich die Gastgeber ein Chancenplus. Die Eisbären kamen mehrmals gefährlich zum Abschluss, doch Rückkehrer Gustaf Wesslau und die Haie-Defensive standen stets gut und konnten die Möglichkeiten abwehren. Als die ganze Arena schon die Pausensirene erwartete, zog Nick Latta in Überzahl von der blauen Linie ab und traf mit einem Strahl zur Haie-Führung. Mit dem 0:1 ging es in die erste Pause.

Das zweite Drittel begann für den KEC zunächst mit einem Schreckmoment. Gustaf Wesslau musste sein Comeback abbrechen, Justin Peters kam für ihn ins Tor. In der 26. Minute erhöhte dann Nico Krämmer für die besser ins Spiel kommenden Haie. Einen Schuss von Corey Potter fälschte er ins Netz ab – 0:2, KEC. Dann jubelten auch die Eisbären: In Minute 31 erzielte Jamie MacQueen nach einem Konter den Anschluss zum 1:2. Die Antwort der Haie folgte wenige Minuten später. Nach Zuspiel von Ryan Jones netzte Justin Shugg zentral aus der Drehung zum 1:3 (36.). Der Spielstand nach dem Mittelabschnitt.

Es folgte ein wildes Schlussdrittel. Die Eisbären stemmten sich zunächst gegen die drohende Niederlage. Sean Backman sorgte zunächst für den erneuten Anschlusstreffer zum 2:3 (46.) und besorgte nur zwei Minuten später den 3:3-Ausgleich (48.). Die Antwort der Haie folgte aber schnell: Corey Potter knallte den Puck nur eine Minute später zum 3:4 unter die Latte (49.). Dann wurde es ruppiger. Mit Folgen für die Eisbären: In doppelter Überzahl netzte Fredrik Eriksson zum 3:5-Endstand.

„Es war wichtig, das erste Drittel hier zu überstehen. Trotz vielen Minuten im eigenen Drittel, haben wir das geschafft. Ab dem zweiten Drittel haben wir ein gutes Auswärtsspiel gezeigt aber bei den Gegentoren schlecht ausgesehen. Das 4:3 war dann extrem wichtig. Das Team hat gut gearbeitet und heute auch gezeigt, dass es mit den Topteams mithalten kann“, erklärte Haie-Cheftrainer Peter Draisaitl nach dem Spiel. 

Weiter geht es für den KEC am kommenden Sonntag, 17.12.2017, gegen die Augsburger Panther. Spielbeginn in der LANXESS arena ist um 17:00 Uhr.

Jetzt Haie-Tickets sichern.

Foto: City Press GmbH

Weitere Meldungen

Dienstag, 17. April 2018

Sichtungscamp ein voller Erfolg

Zum vierten Mal in Folge präsentierte CBH Rechtsanwälte das jährliche KEC-Sichtungscamp, das...

Montag, 16. April 2018

Mo Müller stößt zum DEB-Team

Der Kölner Olympia-Held Mo Müller steht wie auch NHL-Star Leon Draisaitl ab...

Samstag, 14. April 2018

Jetzt Haie-Playoff-Gamer ersteigern!

Ab sofort sind beide Playoff-Gamer-Sätze der aktuellen Saison 2017/18 unterm Hammer. Wer...

Freitag, 13. April 2018

Haie nehmen Alexander Oblinger unter Vertrag

Stürmer Alexander Oblinger wechselt aus Straubing nach Köln. Alexander Oblinger wechselt zur...

Dienstag, 10. April 2018

Vertragsverlängerung: ETL bleibt Haie-Partner

Die ETL-Gruppe wird Co-Sponsor "Socks" des achtmaligen Deutschen Eishockey-Meisters Kölner Haie. Die...