Jubel Hager Jones Ankert

Author: 
ISPFD
Dienstag, 22. Dezember 2015

Frohes Fest! 4:2-Erfolg gegen Augsburg!

Die Kölner Haie schlagen die Augsburger Panther mit 4:2. Boucher, Eriksson, Umicevic und Ankert treffen für den KEC.

Die Voraussetzungen vor der Partie am Dienstag-Abend waren klar: Die Kölner Haie wollten sich nach der 2:5-Niederlage am Sonntag gegen Straubing rehabilitieren und vor heimischer Kulisse in der LANXESS arena unbedingt Wiedergutmachung betreiben. Das gelang: Die Augsburger Panther wurden mit 4:2 besiegt. Spieler und Fans konnten sich nach kurzer Ansprache von Kapitän Moritz Müller über das Arena-Mikro und anschließender "Humba" von Sebastian Uvira versöhnlich in die Weihnachtstage verabschieden. "Es war ein ganz wichtiger Sieg für den gesamten Club", erklärte Haie-Cheftrainer Niklas Sundblad nach dem Spiel. "Wir wollten gegen eines der torgefährlichsten Teams der Liga hinten solide stehen und einfach nach vorne spielen. Das ist uns gelungen."

Im ersten Durchgang starteten die Haie, auch begünstigt durch einige Powerplay-Situationen, gut ins Spiel und hatten, wie gefordert, auch die eigene Zone im Griff. Bei eigener Überzahl spielten Shawn Lalonde und Fredrik Eriksson überzeugend und sorgten vor allem mit Schüssen von der blauen Linie für Gefahr. Noch ohne Torerfolg.

Im Mitteldrittel nahm das Spiel dann richtig Fahrt auf und beide Teams schossen sich auf die Anzeigetafel. Erstmals in Führung gingen die Gäste: Mike Iggulden zog in Überzahl von der linken Seite ab und traf an Freund und Feind vorbei zum 0:1 ins Tor (26.). Doch der Ausgleich der Haie ließ nicht lange auf sich warten. In der 28. Minute kämpfte sich Jean-Francois Boucher mit einer sehenswerten Einzelaktion vor das Gehäuse und schob per Rückhandschuss ins flache Eck ein – 1:1. Der Torschrei der KEC-Fans hallte in der 36. Minute erneut durch die LANXESS arena. In Überzahl ließ Fredrik Eriksson die Scheibe führend zunächst seinen Gegenspieler aussteigen, um den Puck dann zum 2:1 ins lange Eck zu schlenzen. Diesmal konterten die Panther postwendend: Jon Matsumoto kam zentral frei zum Abschluss und ließ Gustaf Wesslau im Tor der Haie keine Abwehrchance (37.). Doch auch der KEC hatte noch eine Antwort parat: Per Direktschuss von der linken Seite netzte Dragan Umicevic nach schönem Zuspiel von Patrick Hager zur erneuten Haie-Führung ein (40.). Wenige Augenblicke vor der zweiten Pausensirene verhinderte Wesslau mit einem Riesensave dann den erneuten Ausgleich der Augsburger.

Im von einigen Strafen auf beiden Seiten geprägten Schlussabschnitt drängten die Gäste immer wieder auf ihr drittes Tor, doch der Haie-Goalie war an diesem Abend nicht mehr zu bezwingen. Als die Panther ihren Torhüter schließlich zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahmen, traf Torsten Ankert aus der eigenen Zone ins leere Tor zum Endstand (60.).

Weiter geht es für den KEC am zweiten Weihnachtsfeiertag (Samstag, 26.12.2015) mit dem Heimspiel gegen die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg (17:45 Uhr). Tickets gibt es auf www.haie.de.

Die Kölner Haie wünschen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Foto: ISPFD

Weitere Meldungen

Freitag, 14. Dezember 2018

2:5! Haie-Serie endet beim Meister

Die Kölner Haie verlieren beim EHC Red Bull München und gehen damit...

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Haie treten beim Meister an

Der KEC ist am Freitag beim EHC Red Bull München zu Gast...

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Wichtige Fan-Infos für Sonntag

+++ Der Dauerkarten-Club öffnet am Sonntag erst um 16:00 Uhr +++ Spielzeugsammelaktion...

Dienstag, 11. Dezember 2018

DEL WINTER GAME 2019: Sportreporter Florian König wird Event-Moderator

Der 51-Jährige wird das umfangreiche Rahmenprogramm begleiten und den Unterhaltungswert auf ein...

Montag, 10. Dezember 2018

Die "jungen Wilden" zu Gast beim Fan-Stammtisch

Das Haie-Fan-Projekt informiert: Hannibal Weitzmann, Lucas Dumont und Mick Köhler“ sind zu...