Iserlohn

Author: 
Jürgen Peters
Freitag, 15. September 2017

4:1 gegen Iserlohn! Haie weiter ungeschlagen!

Die Kölner Haie schlagen die Iserlohn Roosters am dritten Spieltag der neuen DEL-Saison verdient mit 4:1. 

Drei Siege, acht Punkte: So ließt sich die Bilanz des KEC nach den ersten drei Partien der neuen Spielzeit. Gegen die Iserlohn Roosters konnten die Haie vor 8.762 Zuschauern einen nie gefährdeten 4:1-Sieg einfahren.

Die Kölner Haie haben sich mit dem dritten Sieg im dritten Spiel in der DEL-Spitzengruppe festgebissen. Gegen Iserlohn brauchte es dazu neben der effizienten Torausbeute allerdings auch den starken Rückhalt Gustaf Wesslau. „Wir haben heute 40 Minuten sehr stark gespielt und die Partie klar dominiert. Deswegen haben wir auch verdient gewonnen“, befand Haie-Stürmer Sebastian Uvira entsprechend zufrieden. 

In einem sehr umkämpften ersten Abschnitt nutzten die Haie gleich ihre erste Möglichkeit zum Torerfolg. Bei einem Schuss von T.J. Mulock nahm Sebastian Uvira dem Gäste-Goalie die Sicht, die Scheibe landete in den Maschen – 1:0 (6.). Der weitere Verlauf des Abschnitts war geprägt von vielen Starfzeiten auf beiden Seiten. Nutzen konnten beide Teams ihre Möglichkeiten jedoch nicht. Erst konnte Haie-Keeper Gustaf Wesslau gegen Jack Combs im eins gegen eins mit einem klasse Reflex den Spielstand beibehalten; im Gegenzug vergab dann Philip Gogulla in Unterzahl - ebenfalls alleine vor dem Tor - die Möglichkeit, die Führung zu verdoppeln (18.).

Das zweite Drittel war dann weniger von Zweikämpfen geprägt, was die Haie in ein gewaltiges Chancenplus umzumünzten. Erst wurde Fredrik Eriksson noch in letzter Sekunde gestoppt (27. ), zwei Minuten später aber fiel dann das 2:0. Nach einem schönen Trick und Schuss von Felix Schütz, nutzte Ben Hanowski den Abpraller zu seinem ersten Haie-Treffer. Dann schlug Shawn Lalonde in der 37. Minute nach einem Slalomlauf und präzisem Abschluss aus halbrechter Position zum 3:0 zu.

In den letzten 20 Minuten schraubten die Haie in der Offensive einen Gang zurück. Einzig Lalonde sorgte für Gefahr (46.). Wenige Minuten später bestraften die Gäste dann in Person von Marko Friedrich eine Unkonzentriertheit mit dem Anschluss zum 3:1 (49.). Die kurz aufkeimende Hoffnung der Iserlohner beantworteten die Haie mit geschickter Verteidigung und einem stark aufgelegten Gustaf Wesslau. 12 Sekunden vor Schluss konnte Justin Shugg dann mit einem Treffer ins leere Tor den Endstand herstellen.

„Im zweiten Drittel sind wir richtig ins Rollen gekommen. So wollen wir spielen. Den Sieg nehmen wir gerne mit und bereiten uns nun für das Spiele am Sonntag gegen Nürnberg vor“, erklärte Haie-Headcoach Cory Clouston.

Zu der Partie der beiden ungeschlagenen Teams kommt es bereits am Sonntag auf heimischem Eis. Um 16:30 Uhr empfängt der KEC dann die Ice Tigers aus Nürnberg.

Jetzt Tickets sichern und die Haie live erleben.

Foto: Jürgen Peters

Weitere Meldungen

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Haie treten beim Meister an

Der KEC ist am Freitag beim EHC Red Bull München zu Gast...

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Wichtige Fan-Infos für Sonntag

+++ Der Dauerkarten-Club öffnet am Sonntag erst um 16:00 Uhr +++ Spielzeugsammelaktion...

Dienstag, 11. Dezember 2018

DEL WINTER GAME 2019: Sportreporter Florian König wird Event-Moderator

Der 51-Jährige wird das umfangreiche Rahmenprogramm begleiten und den Unterhaltungswert auf ein...

Montag, 10. Dezember 2018

Die "jungen Wilden" zu Gast beim Fan-Stammtisch

Das Haie-Fan-Projekt informiert: Hannibal Weitzmann, Lucas Dumont und Mick Köhler“ sind zu...

Montag, 10. Dezember 2018

Berlin kommt am Sonntag: Schon über 10.000 Tickets weg!

Die Kölner Haie empfangen am kommenden Sonntag die Eisbären aus Berlin. Im...